Demo und Gegen-Demo rund um Kampnagel

Nico —  31.01.2004

Helikopter kreisen über Winterhude, Barmbek und Uhlenhorst, Wasserwerfer an jeder Ecke, „Nazis raus!“-Gebrülle in den Strassen, ein beschaulicher Vormittag eben. Eine Horde bekloppter sog. Linker oder Autonomer meinte dann auch, in unserer Strasse ein wenig für Randale zu sorgen, wurde aber gleich von Wasserwerfer und Prügeltruppen zurückgedrängt.

Ich finde es gut und richtig, bei jeder Nazi-Demo mit einer riesigen Gegen-Demo zu reagieren, aber schon seit Jahren nehme ich an keiner Demo mehr teil, weil zu viele Krawall-bereite Idioten mitlaufen und diesen Demos dann ihren Stempel aufdrücken.
Wasserwerfer im Einsatz Herderstrasse/Ecke Schumannstrasse


Müllcontainer und Anhänger werden auf die Strasse geschoben


Wasserwerfer kommt.


und auf sie mit Gebrüll.

6 responses to Demo und Gegen-Demo rund um Kampnagel

  1. Gerade kehre ich bis auf die Haut durchnäßt von der Demonstration gegen den Neonazi-Aufmarsch in Barmbek zurück. Die Gegendemonstration war, trotz des sehr schlechten Wetters, mit über 4.000 Teilnehmern gut besucht und weitestgehend friedlich. Um so großer war die Überraschung,…

  2. Da die Barmbeker Strasse in voller Länge und die ganze Umgebung gesperrt war, musste ich heute auch einen Riesenumweg fahren.

    Der Aufmarsch der Odnungshüter war schon „gewaltig“.

  3. Hast du denn von deinem Logenplatz aus mitgekriegt, wie das an der Demospitze losging?

    Ich war auch auf der Demo, aber weiter hinten.

    Mein Eindruck war eher, das die Polizei die Eskalation wollte. Auf früheren Antifa-Demos wurde toleranter mit Verstößen umgegangen. Diese Demo war ja recht brav, bis dann die Überraschung kam.

  4. @jim: fahr mehr umwege, da kommen immer interessante ideen bei raus…

    @andreas: nee, ich konnte davon nix sehen, nur eben den wasserwerfer-einsatz, dann liefen ein paar leute die strasse hoch, wurden dann aber wieder runter getrieben. später gab es noch ein paar treibjagden in den umliegenden strassen. ich hatte aber wenig interesse, genauer gucken zu gehen.

  5. Schade. Ist schon komisch: Selbst da gewesen und doch nichts wirklich wissen.

    Es laufen schon merkwürdige Typen mit und laut Indymedia hat es zumindest nach der Demo-Auflösung auch wirklich Krawall gegeben.

    Sehr übel die „Mörder! Mörder!“-Rufe gegen Leute, die eine israelische Fahne trugen.

  6. Unser Sohn war da, hat sich masslos über die Autonomen geärgert, weil die mit Batterien und Steinen geschmissen haben. Das hat dann die Wasserwerfer ausgelöst. Und dann sprechen die Organistoren von Provokation durch die Polizeil *grmpf*
    Da gehen doch welche nur hin, um sich mit der „Staatsmacht“ zu keilen. Ein Jammer, denn gegen rechts auf die Strasse zu gehen ist wirklich sinnvoll.