Einmal Rotwein für die Wanne

Nico —  28.02.2004

Ahrensburg (dpa/lno) – Einige Teilnehmer an der Klausurtagung der schleswig-holsteinischen CDU in Ahrensburg haben auf ihren Zimmern kleine Präsentflaschen Rotwein der Marke «Beau Rivage» vorgefunden. Ein CDU-Sprecher bestätigte am Sonnabend entsprechende Medienberichte. Dabei habe es sich um einen «blöden Zufall» gehandelt; verantwortlich sei das Tagungshotel. Im Genfer Hotel «Beau Rivage» war der frühere schleswig-holsteinische Ministerpräsident Uwe Barschel (CDU) 1987 tot in der Badewanne gefunden worden. [ Abendblatt-Ticker ]

Wenigstens haben die nicht noch gleich etwas Badezusatz dazu gelegt. Aber dennoch eine sehr subtile Erinnerung an einen der grössten CDU-Skandale der letzten 20 Jahre.

4 responses to Einmal Rotwein für die Wanne

  1. Das war Sissi, auch bekannt als Kaiserin Elisabeth. Was habe ich gewonnen?

    Dass die CDU Schleswig-Holstein eine peinliche Veranstaltung ist, das ist mir durchaus bewusst und hat nicht gerade Nachrichtenwert…

  2. Grrr. Bitte wählen Sie:
    [ ] Ich habe den Artikel trotz Anweisung nicht zu Ende gelesen
    [ ] Ich will sie doch nur ärgern

    Und deshalb: Hast Du nix gewonnen!

  3. [x] ich habe den artikel bis zum bitteren ende gelesen
    [x] stoiber kann sich keine namen merken, das ist hinlänglich bekannt
    [x] das mit dem ärgern stimmt
    [x] wo bleibt mein preis?

  4. „Die FDP muss aufhören, uns laufend was an die Backen zu hauen.“

    Schönes Zitat. Die neue Sachlichkeit.