Kauftipp: Das Blog-Buch

Blog-BuchHeute landete Das Blog-Buch von Dirk Olbertz auf meinem Schreibtisch und wurde gleich mal durchgearbeitet. Im Vorfeld hatte ja dieses Buch einiges an Diskussion ausgelöst a la „wenn jemand so doof ist und ohne Buch nicht bloggen kann, dann soll er es gleich lassen“, aber ich muss sagen, dass die Kritiker (die natürlich das Buch nicht gelesen hatten) dem Autor und seinem Werk Unrecht tun.

Das Blog-Buch ist ein günstiges Buch (9,95 EUR) und eine ideale Hilfestellung für all diejenigen, die zwar Interesse am Bloggen haben, sich die ersten Schritte aber ohne tiefergehende Anleitung nicht zutrauen. Detailliert beschreibt Dirk wie man sich bei den drei Weblog-Diensten twoday.net, 20six und blogg.de anmeldet, sein Blog konfiguriert, Artikel schreibt, Trackback nutzt und Zusatzdienste einbinden kann. Sympathisch finde ich, dass Dirk nicht lang und breit auf blogger.de, seinen eigenen Dienst, eingeht, sondern stattdessen auf twoday.net, der ebenfalls auf Antville/Helma basiert. Ich habe nun auch endlich mal herausgefunden, wie man damit einen Artikel verfassen kann… wechseln werde ich allerdings nicht.

Im Vergleich zu dem unsäglichen Buch Generation Bloggern, das ohne klaren Fokus ewig und drei Tage über die Nutzung von Weblogs schwadroniert und ohne Bedenken in der Buchhandlung in 15 Minuten durchblättert werden kann, bietet das Blog-Buch einen schnellen und klaren Einstieg in die Welt der Weblogs. Man benötigt keinen technischen Background für die Lektüre dieses Buches, die Kenntnis der Nutzung eines Webbrowsers genügt voll und ganz.

Fazit: Ideal für Einsteiger. Kaufen und nichtbloggenden Freunden schenken, damit man nicht ständig „Blogg‘ das doch!“ sagen und seltsame Blicke bekommen muss.

KategorienAllgemein

Eine Antwort auf „Kauftipp: Das Blog-Buch“

Kommentare sind geschlossen.