ankegroener.de eingestellt – aber geheimes Tagebuch geht weiter

Nico —  3.05.2004

BlogNewsNetwork (BNN). Das bekannte Weblog von Anke Gröner ist zugemacht worden, aber wie ungewöhnlich gut unterrichtete Kreise berichten, führt Frau Gröner ihr geheimes Tagebuch weiter, und zwar auf http://myblog.de/anke und auch auf http://www.20six.de/Anke. Freunde und Mitblogger waren zu offiziellen Stellungnahmen nicht bereit, einzig Heiko H. aus H. äusserte Verständnis: „Das Einstellen des eigenen Weblogs ist ein mutiger Schritt, aber nach den gruseligen Fotos von ihrer Wohnung mussten Konsequenzen gezogen werden.“ Branchenkenner vermuten, dass die gesamte Filmbranche zu leiden haben wird: „Deutschlandweit sind mindestens 123.000 Jobs in der Filmbranche in Gefahr, da eine künstliche Verknappung an Filmkritiken entsteht,“ so M. Lifonik vom Bundesverband der Film-, Unterhaltungs- und Popcorn-Industrie (BFUPI). BNN wird seine Leser natürlich auf dem Laufenden halten und bei wichtigen Ereignissen sofort das Programm unterbrechen.

11 responses to ankegroener.de eingestellt – aber geheimes Tagebuch geht weiter

  1. LOL!
    Aber so ein Statement habe ich nie gemacht. Im Gegenteil: ich war auch bei Ikea einkaufen.

  2. wahrscheinlich wurde das blog von IKEA gekauft und dann zugemacht. so wird es sein.

  3. Ich warte auch noch auf eine offizielle Stellungnahme von Frau Gröner.

  4. Kann man hier nicht mal in Ruhe ne kleine Pause machen? Immer schießt irgendwer quer :-)

    (Ich blogge in Zukunft aus Schnelsen.)

  5. Schnelsen-Nord?