Müntefering will anderes Talkshow-Format. Ich auch.

Nico —  4.06.2004

Ich kann zwar nicht nachvollziehen, wieso eine derartige Meldung ihren Weg in den DPA-Ticker schafft, aber natürlich stimme ich dem grossen Vorsitzenden in einigen Punkten zu:

Hamburg (dpa) – Der SPD-Vorsitzende Franz Müntefering ist manchmal von Fernsehtalkshows in großer Runde genervt. «Viel besser finde ich es, wenn der Moderator nur einen oder höchstens zwei Gesprächspartner hat», sagte Müntefering am Donnerstagabend beim ZDF-«hansetreff» in Hamburg. Für den Zuschauer seien wenige Teilnehmer viel informativer, sagte der SPD-Politiker auf der Party im Hamburger Hafen mit rund 2000 Gästen aus Medien, Politik, Wirtschaft und Show. Müntefering bedauerte, dass er nur wenig Zeit zum Fernsehen habe.[Abendblatt-Ticker]

Neben weniger Gästen hätte ich gerne noch kompetente Moderatoren, die mehr als nur Stichwortgeber und wichtig-guckende Kopfnicker sind. Und wenn das hier schon das Wunschkonzert ist, dann hätte ich gerne auch noch Antworten der Politiker, die sich auf das Thema beziehen und nicht bei jeder Antwort erstmal die aktuellen Wahlkampfsprüche aufsagen, alte Wunden des Gegenübers neu aufreissen oder einen langen Exkurs zum Lieblingsthema unternehmen. Ausserdem möchte ich pro Talkshow ein Weblog haben, wo die Gäste angekündigt werden und die Zuschauer Fragen formulieren oder bereits im Vorfeld die Thesen diskutieren können.

Unklar ist mir allerdings, wieso Müntefering bedauert, nur wenig Zeit zum Fernsehen zu haben. Er verpasst nix.

5 responses to Müntefering will anderes Talkshow-Format. Ich auch.

  1. Im deutschen Fernsehen immer noch eine Seltenheit: Polit-Talkgäste, die sich gegenseitig ausreden lassen.

  2. Mein Favorit für ansehbare Politrunden: „Hart aber Fair“ im WDR.

  3. ?Unklar ist mir allerdings, wieso Müntefering bedauert, nur wenig Zeit zum Fernsehen zu haben. Er verpasst nix.?

    Das kann er ja nicht wissen. ;-)

  4. Das klingt mir sehr nach wir möchten das nur die beiden „Grossen“ Partein vertreten sind, ich fände schwarz rote Politik Sendungen recht langweilig.

  5. es muss ja nicht bei jeder runde das gesamte deutsche parteien-spektrum vertreten sein. eine gewisse ausgewogenheit ist natürlich wünschenswert, da gebe ich dir recht.