Birnen, Bohnen und Speck

Nico —  19.09.2004

Heute gibt es herrliche norddeutsche Küche, nur original mit scharfem S gesprochen: Beernen, Bownen und S-päck!

Geht ganz einfach und schmeckt saulecker. Man nimmt ein schönes Stück durchwachsenen Speck, darf gerne ein Pfund sein, schnibbelt die Schwarte ab und schneidet 6-7 grosse Stücke zurecht. Dann wird ein grosser Topf genommen, ein guter Liter Wasser reingekippt, Speck hinterher. ein paar Pfefferkörner auch und dann Hitze drauf und Deckel zu für ca. 20 Min. Nun schmeisst man ordentlich viele grüne Bohnen dazu, die man natürlich nicht aus der Dose nimmt, sondern selber putzt und schnibbelt. Auf die Bohnen noch etwas Pfeffer und Salz sowie ordentlich Bohnenkraut. Nun sollte man auch die Kartoffeln aufsetzen, sonst wird das nix vom Timing her. Nach 10-15 Minuten werden eine Handvoll Kochbirnen (nur waschen, sonst alles dran lassen) oben auf die Bohnen gelegt, wieder Deckel zu und noch 10 Minuten köcheln lassen. Mit Kartoffeln servieren, dazu passt ein leckeres Flens.

Guten Hunger!

7 responses to Birnen, Bohnen und Speck

  1. Täusch ich mich, oder ist auf dem Bild die Schwarte noch dran? :)

  2. Die Themenwoche bei Nico Lumma ist mittlerweile bei Rezepten angekommen.
    Beim letzen Rezept hat Nico aber offenbar die Sicherheitswarnungen vergessen :-).

    Dies wird hier nun nachgeholt:

    1. Rezept nur für Singles ohne nennenswerte soziale Kontakt…

  3. das bild ist ja auch hemmungslos geklaut, hab vergessen, mein gekoche zu dokumentieren.

  4. Das Geklaute fällt aber auch auf.

  5. Klingt lecker – aber was sagt die Kalorientabelle dazu?

  6. tom, du wohnst in lüneburg und kennst birnen, bohnen und speck nicht? mannmannmann.

    wenn du das fett beim speck rausschneidest, ist das essen auch kalorienmaessig okay.

  7. Wenn ich gewußt hätte, dass hier meine Lieblingsgerichte behandelt werden, wo meine Küche gerade leergefuttert ist und alle Läden zu sind, hätte ich Lummaland-Abstinenz geübt. :o(