Mandelhähnchen

Nico —  18.10.2004


Eine Handvoll Zwiebeln werden geschält und in Spalten gehauen, dazu 2-3 Knoblauchzehen in Scheiben geschnitten und 1 Huhn in einige grosse Teile zerlegt. Dann ordentlich Olivenöl in einen Bräter geben und das Huhnzeugs schön anbraten, wenn alles rundum braun ist, sollte das Huhn rausgenommen werden und dann werden kurz Zwiebeln und Knoblauch angebruzzelt. Dann packt man einen guten Teelöffel Honig dazu und giesst 100 ml Sherry hinterher, lässt alles etwas einkochen. Dann gibt man 50 g Sultaninen und 50 g Mandeln sowie ein Blättchen Safran dazu, giesst 150 ml Geflügelfond hinterher. Die Huhnteile wandern oben drauf und der Bräter in den Ofen, für lockere 45 Minuten. Nach 20 Minuten sollte man 200 ml Fond nachgiessen und nach 35 Minuten eine Handvoll entkernter und kleingewürfelter Tomaten sowie eine kleine Dose Kichererbsen dazu geben. Nach weiteren 10 Minuten ist alles fertig und kann mit Reis oder Baguette genossen werden, allerdings nicht ohne vorher alles schön mit Petersilie zu bestreuen. Dazu passte mir ein Nederburg Sauvgnon Blanc 2004 aus Süd Afrika ganz gut.

Das Rezept wurde e&t Für jeden Tag, Nr. 11 entnommen.

8 responses to Mandelhähnchen

  1. Wow – klingt lecker ,-)

  2. Frage: Wer hat da gekocht ;)

  3. war auch lecker. und natürlich habe ich selber gekocht.

  4. *auch für Tim Melzer schwärm*, aber: darf man einfach so seine Rezepte im Blog veröffentlichen? Ist das mit dem copyright konform?

  5. Meine Mutter kopiert andauernd Rezepte – ist genauso ein Weitergeben. Außerdem hat’s ja Nico sicher noch etwas verfeinert ;) Achja, bei der nächsten Blogtalk kannst du gerne auch einmal mit mir mit nachhause fahren und mal meine Mutter entlasten *g*

  6. Das Rezept habe ich am Samstag auch ausprobiert. War ganz ok.

    Notiz an mich: Kichererbsen das nächste Mal einweichen. *knusper* ;)

  7. nimm doch einfach die eingeweichten aus der dose, die kichern besser.

  8. Ja, das nächste Mal. Dumm ist nur, wenn man anfangen will zu kochen und dann „weichen sie die Kichererbsen 12 Stunden ein“ liest. Manlerntnieaus.