Winston Holly

Nico —  24.11.2004

Der Kanzlerhund ziert eine neue Produktlinie aus dem Hause Rossmann, entwickelt unter grosser Mithilfe der Kanzlergattin. Das finde ich gut, dann kommt wenigstens keine Langeweile im Kanzleramt auf und die deutschen Konsumenten haben ein neues Produkt zum Ablegen der Konsumzurückhaltung. NDR Info kommt auf ein Wort und hakt nach:

Nun fragen wir uns natürlich, was als nächstes kommt. Wirbt Klara bald für Kuscheltiere, Viktoria für Windeln? Tritt Doris selbst auf – als Model für Zahnpasta oder -stocher? Oder am Ende der Kanzler höchstpersönlich, der ja immer gern bereit ist, ganz nebenbei etwas für sein Niedersachsen zu tun und für seine Politik? Wie wär’s also mit Harzer Käse I – IV? Den Slogan dazu haben wir schon parat: „Wer auf den Hund gekommen ist, kann auch zum Himmel stinken“.

Ich finde das ein schönes Bild, die gesamte Kanzlerfamilie in Sorge um den Konsum selbst als Werbeträger durch die Lande zu schicken.

3 responses to Winston Holly

  1. sollte es vielleicht _k_eine Langeweile heissen?

  2. Ist der Kanzler nicht nebenberuflich Repräsentant von Volkswagen?