Telearbeit ist auf dem Vormarsch

Nico —  31.12.2004

Jedenfalls bei Politikern scheint sich Telearbeit als Alternative durchzusetzen:
Wieder „Heimarbeit“: FDP-Politikerin kassiert von Siemens 60 000 Euro.

Ich hatte nicht erwartet, dass nach dem Fall Laurenz Meyer noch viel nachkommt, aber dank Wulffs Rachegelüste wird bei VW mal die Gehälterliste durchforstet und in vielen anderen Unternehmen wird sicherlich auch gerade hektisch geguckt.

Vielleicht kann ja auch mal jemand gucken, ob ein Dr. Helmut Kohl Bezüge bekommen hat, welcher Art auch immer. Denn da steht dank eines Ehrenwortes immer noch die Info über die Herkunft des Geldes aus. Aber sicherlich war das auch Telearbeit.

2 responses to Telearbeit ist auf dem Vormarsch

  1. Man soll ja regelmäßig ausmisten

  2. Wulff ist doch nur neidisch, dass er auf keinen weiteren Gehaltslisten steht.