Das Internet ist ein wichtiges Instrument

Nico —  18.01.2005

Aus der Abteilung zielgenau an mich gerichtete elektronische Post:

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Internet ist ein wichtiges Instrument bei der Gewinnung neuer Mandanten.
Die Existenz einer Homepage und der Eintrag bei Suchmaschinen alleine reichen
hierfür jedoch nicht aus. Entscheidend ist, dass Sie für potenzielle Mandanten
im Moment der Suche nach juristischer Hilfe sichtbar sind.

Wir ermöglichen Ihrer Kanzlei mit unserem Know-how eine optimale Präsenz
in den wichtigsten Suchmaschinen. Kanzleien aus Nürnberg und München
profitieren bereits von unseren Maßnahmen.

Wenn Sie Interesse an einem unverbindlichen Angebot haben, dann nehmen
Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Mit freundlichen Grüßen

xxxx xxxxxx
Dipl.-Betriebswirt (FH)

Das wäre ja super, wenn ich über dieses Internetzdingens neue Mandanten für meine Kanzlei bekäme.

Auszug aus dem Disclaimer:

Diese eMail könnte vertrauliche und/oder rechtlich geschützte Informationen enthalten. Wenn Sie nicht der richtige Adressat sind oder diese eMail irrtümlich erhalten haben, informieren Sie bitte sofort den Absender und vernichten Sie diese eMail. Das unerlaubte Kopieren sowie die unbefugte Weitergabe dieser eMail sind nicht gestattet.

Jetzt bin ich aber ziemlich imprägniert.

5 responses to Das Internet ist ein wichtiges Instrument

  1. Die können halt in die erfolgreiche Zukunft Deiner Frau schauen ;)

  2. „Kanzleien aus Nürnberg und München“. Also in München wüsste ich da eine Kanzlei, der ich sofort zutrauen würde, das sie von dem Dummbasel Searchoptimiert wurde. :)

  3. dazu heisst es bei der spammenden Firma unter „Referenzen“:

    Unsere Kunden genießen völligen Anonymitätsschutz.

  4. Wow. Die verstehen was vom Marketing. Langsam werd‘ ich neidisch. :)

  5. Also, ich hab nach dem Disclaimer am Ende richtig Angst bekommen, die Seite sofort ausgedruckt und dann weggeworfen. Ich hoffe mal, mir passiert jetzt nix mehr.