Hoyzer: Rücktritt vom Rücktritt

Nico —  26.01.2005

Während der Stern noch von Beziehungen zur Kroaten-Mafia schreibt, geben jetzt die Anwälte von Robert Hoyzer Gas und verkünden die ersten Schritte:

Der unter dem Verdacht der Manipulation stehende Schiedsrichter Robert Hoyzer will sein Rücktrittsgesuch beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) zurücknehmen. Im Wettskandal um den Berliner meldet sich nun dessen Anwaltskanzlei zu Wort: „Wir haben gegenüber dem Deutschen Fußball-Bund die so genannte Rücktrittserklärung, die unser Mandant am 21. Januar 2005 in Frankfurt unterschrieben hat, angefochten“, erklärte das Essener Anwaltsbüro Holthoff-Pförtner, das die Rechtsvertretung Hoyzers übernommen hat, per Pressemitteilung.

Der DfB reicht derweil Klage gegen Hoyzer ein. Ich bin gespannt, wie sich das Thema weiter entwickelt.