East Hotel Hamburg

Nico —  5.02.2005

Gestern abend war ich im East Hotel und habe einen wirklich angenehmen Abend in einer sehr relaxten Atmosphäre erlebt. Unser Kellner hat sich mit "Ich bin Ali, ihr Kellner für heute abend" vorgestellt und uns wunderbar umsorgt. Das East Hotel ist sehr nett gestylt und erst einige Monate alt. Die Küche ist euro-asiatisch geprägt, was ich sehr nett finde.

Ich hatte eine leckere "Cocos-Zitronengrassuppe mit Poulardenspieß und frischem Koriander" als Vorspeise und als Aperitif gab es ein herrlich kühles gezapftes Astra. Danach hatten wir eine Auswahl von Sushi. Das "California Special: Krebsfleisch-Avocado-Mango und Kresse mit leichtem Sesamdressing" war sensationell, aber auch "Tandoori Chicken: Geflügelrolle mit getrockneten Tomaten, Gurke und Joghurt-Mint-Sauce mit frittiertem Knoblauch" war nicht das Sushi von nebenan, ganz zu schweigen vom "Special Lachs: Tempura Shrimpsrolle belegt mit spicy Lachs und Wasabisauce" und "Würziger Mono: Oktopusrolle, belegt mit Thunfisch Sashimi und Tabiko-Sauce". An dieser Stelle müsste der Standardspruch kommen: "Das Sushi war lecker, aber leider schon kalt.", aber das lasse ich heute mal. Das Sushi war absolut lecker und vor allem mal was anderes.

Danach ging es noch rauf in die Lounge/Bar mit den herrlichen Beanbags. Für spätere Stunden gibt es noch eine andere Bar.

Das Restaurant ist sehr empfehlenswert, die Bedienung sehr aufmerksam und zuvorkommend, das Essen lecker, die Atmosphäre angenehm entspannt, es gibt genug Platz und man sitzt nicht dichtgedrängt beim Essen. Das war ein rundum gelungener Abend und da ich auch einen Hochstuhl mitsamt Kind am Nachbartisch gesehen habe, wird es bald einen zweiten Besuch geben.

One response to East Hotel Hamburg

  1. johannes jahn 21.07.2005 at 11:58

    Einmalig, sehenswert und mit bestem Gewissen zu emfehlen !