Chaos in der Hamburger CDU

Nico —  31.03.2005

In der Hamburger CDU geht es momentan drunter und drüber. Erst gibt es Ermittlungen der Staatsanwaltschaft gegen den Bürgerschaftsabgeordneten Karl-Heinz Warnholz, nun ermittelt die Justiz gegen CDU-Politiker wegen Kinderpornografie. Hamburgs CDU-Chef Fischer versucht sich im Krisenmanagement, aber Bürgermeister Ole von Beust schweigt beharrlich und besinnt sich auf seine Kernkompetenzen: dem Beiwohnen von Feierlichkeiten.