Candamir, die ersten Siedler

Ich kann stundenlang Spiele wie Patrizier II spielen, aber Brettspiele sehe ich in der Regel als Zeitverschwendung an.

Heute waren wir im Spielplatz (Heussweg 37, Eimsbüttel) und eigentlich wollte ich nur gucken (als Vater kann man immer in Spielzeugläden gehen, prima Sache, das.), aber irgendwie hat es mich in die Brettspielecke verschlagen und dann kam es dazu, dass wir uns haben beraten lassen, was man nett zu zweit spielen könnte. Darf nicht zu kompliziert sein, sonst gibt es wieder Gekloppe, man kennt das ja.

Letztendlich haben wir uns für Abenteuer Catan – Candamir, die ersten Siedler entschieden, was mir wirklich gut gefallen hat. Wahrscheinlich, weil es wie ein typisches Computerspiel wirkt, nur eben als Brettversion. Das Spiel kann man zu zweit spielen, aber auch mit maximal 4 Personen. Es geht darum, irgendwelche Rohstoffe zu bekommen, um damit praktische Gerätschaften basteln und eintauschen zu können. Auf dem Weg zu den Rohstoffen muss man Abenteuer und Proben bestehen, ganz wie im richtigen Leben. Das Spiel ist recht kurzweilig und nach knapp einer Stunde stand der Sieger fest:

ich.

Was will man mehr?

KategorienAllgemein