Preisbloggen 2005 geht los

Nico —  1.06.2005

Preisbloggen 2005 ist heute gestartet. Das Konzept ist ein wenig anders als bei den anderen Blog-Awards, denn hier ist nicht nur das Nominieren gefragt, sondern auch das Schreiben eigener Beiträge. Die Artikel sollten dann durch den Einbau spezieller kleiner Icons in die Artikel getracked werden.

Es gibt auch etwas zu gewinnen, nämlich Mini-Ipods und Hörbücher, gestiftet von audible.de.

Die Preise werden durch eine Jury vergeben, die Ende Juni dann alle Blogs und Texte evaluieren wird.

Macht mit!

8 responses to Preisbloggen 2005 geht los

  1. „Macht mit!“

    Warum?

    (Ganz ironiefrei)

  2. weil es bei diesem Preisbloggen darum geht, nicht die üblichen verdächtigen zu prämieren, sondern Perlen zu finden, die mehr gelesen werden sollten.

  3. Achso.

    (Ebenfalls ironiefrei)

    Verstehe jetzt glaube ich erst die Vorgehensweise: Jeder kann irgendeinen bestehenden Artikel aus einem beliebigen Blog vorschlagen. Hatte das in deinem Artikel so verstanden, dass direkt beim Wettbewerb eigene Artikel geschrieben werden sollen.

    Danke!

  4. Alles aufgepasst und mitgemacht:

    Das Preisbloggen von ZEIT.de und Blogg.de geht am 1. Juni 2005 in die zweite Runde.
    [via: Preisbloggen 2005]

    Also alle fleißigen Blogger sollten sich beteiligen, es gibt ja auch einige Preise zu gewinnen. Ich werde…

  5. Hmm also wenn ich es richtig verstanden habe, gibt es 2 Wettbewerbe, einen wo man nominieren kann und einen wo man selbst aktiv werden kann.

  6. >Nico meint:
    >weil es bei diesem Preisbloggen
    >darum geht, nicht die üblichen
    >verdächtigen zu prämieren, sondern
    >Perlen zu finden, die mehr gelesen
    >werden sollten.

    Dass Dich da nicht noch mal jemand mit zitiert …

  7. Nachdem die Blogger sich selbst anonym als Kandidaten vorgeschlagen haben und die Gerontokraten-Redaktion der Zeit die Nominierungen ausgesucht hatte hat nun die Schnelldenker und Schnellschreiber Jury, thanx thinkabout , bestehend aus Gero von Ran…

  8. Marcel, geh mal woanders trollen, dein gewinsel um aufmerksamkeit nervt.