In der Zeitblase unterwegs

Nico —  7.06.2005

Womit betankt man sein Auto, wenn Red Bull zu teuer ist? Richtig, mit Wasser.

Und was macht man, wenn man eigentlich in den Polizeidienst will, aber zu alt ist? Man versucht, in Konflikt mit der Polizei zu geraten, um dabei den Umgang zu lernen. Aber eigentlich kann man ja gar nicht erkannt werden, weil man in einer zeitblase unterwegs sei.

Sachen gibt’s… da wird dann auch das sog. Image Pressing erkärt.

Wahrscheinlich war das nur ein Teilnehmer des Red Bull Seifenkistenrennens.

[via: Image Pressing: Red Bull in der Zeitblase [Pox Welt]]

3 responses to In der Zeitblase unterwegs

  1. Vorsicht, Zeitreisende auf deutschen Strassen unterwegs!Unvoreingenommen nahm eine Streifenwagenbesatzung gegen 23.50 Uhr einen Einsatz an einer Tankstelle am Westfalendamm an. […] Die Beamten trafen also auf einen 36-jährigen Dortmunder, der seinen PKW…

  2. Kein Tag ist wieder andere. Jedenfalls bei der Dortmunder Polizei:
    Unvoreingenommen nahm eine Streifenwagenbesatzung gegen 23.50 Uhr einen Einsatz an einer Tankstelle am Westfalendamm an. Dort hatte sich eine Angestellte gemeldet, ihr war ein Mann au…

  3. Polizeipresse: POL-DO: Kein Tag ist wie der Andere !!

    Dann wusste der 36-Jährige zu berichten, er wäre in einer Zeitblase unterwegs, es wäre überaus erstaunlich, dass ihn die Beamten überhaupt sehen könnten.

    via Lumma…