Feedmash Pingerei

Nico —  25.06.2005

Jason Calacanis erklärt das Konzept von Feedmash, nämlich die Verknüpfung der bisher eher seperat gehaltenen Ping-Dienste miteinander, so dass ein Blog nur noch einen Dienst pingen muss und zeitgleich alle angeschlossenen Dienste die Daten austauschen. Quasi ein Netzwerk von Ping-Diensten, die sich alle gegenseitig auf dem aktuellen Stand halten. Jason stellt einige spannende Fragen: Wem gehört der Überdienst? Werden alle wirklich ihre Daten austauschen? Was ist mit Spam? Blogg.de nutzt als Quellen für die aktuellen Weblogs sowohl weblogs.com als auch blo.gs, wird aber mittlerweile auch von vielen Blogs direkt angepingt. Würden wir unsere Daten direkt 1:1 der Konkurrenz übergeben? Bei wirklicher Gegenseitigkeit wäre das okay, keine Frage, weil von einem gemeinsamen Dienst letztendlich alle profitieren, vor allem die User. Ping-Spam ist jetzt schon totaler Irrsinn. Wenn ein zentraler Überdienst etabliert wird, dann glaube ich nicht, dass es besser werden wird. Wir flöhen alle neuen Weblogs immer noch semi-manuell, um so die meisten Spammer auszuschliessen. Ohne Übertreibung kann man sagen, dass wir täglich fast 50% Spam-Pings bekommen. Würden wir die einfach so akzeptieren, könnte ich recht bald auch irgendwelche Zahlen a la „wir haben 1 mio Weblogs“ verkünden. Mache ich aber nicht, stattdessen passen wir alle naslang unsere Filter an.

Also, wir halten mal fest, dass theoretisch Feedmash sehr cool ist, PubSub ein fantastischer Dienst ist, aber sicherlich die Probleme, die aus dem Austausch der Daten erst einmal größer sind als der Nutzen, jedenfalls für blogg.de hier in unseren kleinen kuscheligen Ecke der germanischen Blogosphäre. Für uns ist es am Besten, wenn uns alle deutschen Blogs pingen und die blöden Spammer endlich ihren Datenmüll für sich behalten würden. Davon profitieren letztendlich auch die User, weil dann die Qualität bei uns noch steigen wird.

Nur für den Content, für den können wir auch künftig nix.

One response to Feedmash Pingerei

  1. pingomatic ist etwas anderes und noch dazu völlig überflüssig. denn dank diensten wie pingomatic bekommt man jeden ping doppelt und dreifach, was eher unpraktisch ist. wenn wir blogg.de da mit aufnehmen lassen, dann nimmt die anzahl des spam-mülls nur noch mehr zu.