Hamburger Sozis bloggen


Na sowas, es gibt wahlblog.spd-hamburg.de, das offizielle Blog der SPD Landesorganisation Hamburg. Auf Basis von WordPress, aber man sollte ja auch nicht jemanden fragen, der sich damit auskennt.

[Disclaimer: Ich habe 1997 spd-hamburg.de aufgebaut.]

18 Antworten auf „Hamburger Sozis bloggen“

  1. Was genau ist an WordPress falsch? Dass es nicht blogg.de ist oder gibt es wirkliche Gründe? ;)

  2. das ist ein wirklicher grund. abgesehen haben thorsten und ich mal 4 weblog-systeme analysiert und waren überrascht von dem hype rund um wordpress und der bescheidenen software.

  3. Hat bei eurer Analyse dann blogg.de am besten abgeschnitten? Auch überraschend? Da ich nur WordPress kenne (und sehr zufrieden damit bin), die blogg.de-Software aber nicht, kann ich mir darüber kein Urteil erlauben, es riecht aber schon sehr nach einer, passend zum Thema, parteiischen Aussage.

  4. nö, in unserer analyse wurde blogg.de nicht berücksichtigt, sondern MT, Nucleus, WP und Textpattern.

    zu lesen im Linux Magazin Sonderheft Web-Publishing.

    es riecht also nach gar nix, ausser nach meiner Meinung, dass WordPress ein gehyptes Stück Softwareschrott ist.

  5. Ich möchte bitte, daß es hier streng nach Parteilichkeit riecht. Ausgewogene Weblogs find ich scheiße.

  6. Ich bin mit meiner pMachine eigentlich sehr zufrieden. Auch wenn ich erst ein Weilchen basteln musste aber mittlerweile…

  7. Tja, so sind sie halt, die Sozis…da wird nicht nur das Vertrauen „erfolgreich“ durch das Misstrauen ausgedrückt, nein, da werden, zumindest in Hamburg, neue Wege gegangen und nicht auf Bewährtes zurückgegriffen.

  8. Ist der Artikel denn online erhältlich? Würde mich mal interessieren, was an WordPress schlecht ist.

Kommentare sind geschlossen.