Kaffee macht korrupt

Nico —  19.07.2005

Wenn man sich die Schlagzeilen der letzten Tage so ansieht, dann muß man denken, Deutschland sei auf dem Weg zu einer Bananenrepublik. Dass es auch anders geht, zeigt jetzt Hans Eichel:

Die Fahnder und Vollzugsbeamten in den Zollämtern, die den Im- und Export überwachen, Steuern und Sozialabgaben eintreiben oder die Schwarzarbeit bekämpfen und die teilweise mehr Kompetenzen haben als die Polizei, dürfen bei ihren Kontrollgängen in Firmen und Konzernen nicht einmal mehr Getränke annehmen.

Weder eine Tasse Kaffee noch Tee sind erlaubt. So hat es das Ministerium per Rundschreiben verfügt. Staatsdiener sollen erst gar nicht in Versuchung kommen, sich schmieren zu lassen.[sueddeutsche.de]

Das Finanzministerium plant nun sicherlich die Anschaffung von Thermoskannen für die Kollegen im Aussendienst. Man muß das Übel eben bei der Wurzel packen, in diesem Fall bei der Kaffeebohne. Konsequenterweise sollte künftig allein das Anbieten von Kaffee und Keksen als Bestechungsversuch gewertet werden, denn mit Kaffee und Keksen ist nicht zu spassen.

3 responses to Kaffee macht korrupt

  1. Da hat sich wohl jemand zu sehr von ‚Zero Tolerance‘- Gedanken inspirieren lassen…

  2. Nico hat gerade einen interressanten Artikel in der Süddeutschen gefunden:

    Weder eine Tasse Kaffee noch Tee sind erlaubt. So hat es das Ministerium per Rundschreiben verfügt. Staatsdiener sollen erst gar nicht in Versuchung kommen, sich schmieren zu la…

  3. Aber das ist doch nichts Neues! Mir scheint, hier hat auf Firmenseite noch nie jemand eine Steuerprüfung mitgemacht. (Ich wünsche das dem Betereiber von blogg.de ja auch nicht…) Vom Kleinbetrieb, über die Standard-GmbH bis zum Großkonzern ist es seit jeher den Damen und Herren von Finanzamt und Zollbehörden verboten, Getränke und Essen gleich welcher Art vom zu prüfenden Betrieb anzunehmen und wenn eine Bank oder Spaßkasse geprüft, nimmt das paranoide Züge an. Im Übrigen geht es hier nicht nur um Bestechung, sondern auch um Beimengungen von Alkohol, Tabletten, K.O.-Tropfen, Abführmitteln oder sogar Gift.