Politiker-Blogs: Noch keine Bereicherung der Blogosphäre

Ich wurde gebeten, mal etwas zur aktuellen Lage der politischen Blogs zu schreiben:

Bloggen ist angesagt. Auch politisch Interessierte und Politiker haben diese Kommunikationsform für sich entdeckt. Doch was hat der User davon? Nico Lumma, Initiator von wahlblog.de, über Sinn und Unsinn der Polit-Blogs.

Mehr dazu hier:
Politiker-Blogs: Noch keine Bereicherung der Blogosphäre | Wahl 2005 | Deutsche Welle

KategorienAllgemein

3 Antworten auf „Politiker-Blogs: Noch keine Bereicherung der Blogosphäre“

  1. Im Spiegel-Artikel wird Nico weder ewähnt noch zitiert. Er hat ihn nicht geschrieben und das Wahlblog ist dort nicht einmal verlinkt.

    Wenn Du den Artikel auf DW meinst, ist es doch sachlich korekt, zu sagen: Die SPD war die erste Partei, die auf Blogs gesetzt hat, aber begriffen, wie das funktioniert, hat bisher keiner der bloggenden Politiker.

  2. Bei der Deutschen Welle gibt es einen interessanten Artikel über Politker-Blogs von Nico Lumma. Er schreibt:

    Ã?berhaupt hat man bei vielen Politiker-Blogs den Eindruck, hier befindet sich jemand in seiner eigenen Blase. Es wird wenig zitiert, es w…

  3. … und wer hat der dw erklärt, das man externe links nur mit javascript öffnen sollte? neue fenster sind ja mittlerweile schon grenzwertig, aber das ist ja echt bitter.

Kommentare sind geschlossen.