10 Schritte zur erfolgreichen Web 2.0 Firma

Nico —  28.08.2005

10 Steps to a Hugely Successful Web 2.0 Company ist eine gute Grundlage, wenn man vestehen will, warum die vielen kleinen Web-Dienste gerade aus dem Boden spriessen und was die Unterschiede zu den alten Web-Portalen sind.

1. Solve the smallest possible problem (that is still big enough to matter) for the user and know exactly what problem you’re trying to solve.
2. Get a responsive and chatty audience using the product.
3. Launch. Now. Tomorrow. Every day.
4. Distribute. Distribute. Distribute.
5. Don’t hold users against their will.
6. Be mindnumbingly simple.
7. Get people hooked on free.
8. Don’t waste any money on marketing.
9. Don’t overfund.
10. No one sucks.

Wenn man diese 10 Punkte liest, dann versteht man auch, warum gerade in Deutschland diese 10 Punkte völlig neu sind und eine totale Abkehr von der herkömmlichen Denke darstellen. Besonders Punkt 5 wird in Deutschland auf Unverständnis stossen, aber auch Punkt 2 ist unüblich, es sei denn, es gibt eine Jubel-Garantie. Wenn ich mir so die 10 Punkte angucke, dann stelle ich auch fest, dass wir einiges richtig machen, aber noch viel Bedarf zur Nachbesserung haben. Aber das machen wir ja gerne für unsere User, ganz im Sinne des Grundsatzes „Märkte sind Gespräche“ aus dem vielzitierten Cluetrain Manifesto.

3 responses to 10 Schritte zur erfolgreichen Web 2.0 Firma

  1. dann macht doch schon mal was gegen die feste bindung der e-mail-adresse an einen account. es soll ja adressen mit halbwertzeit geben z.B.

  2. kommt. morgen werden erstmal mehr server dazu gepackt, dann blogstats aufgeraeumt, dann diese kleinen nervsachen…

  3. JimmyOlsen 22.09.2005 at 12:13

    also Punkt 10 sollten sich nicht nur die Firmen sondern auch so manche Blogger hinter die Ohren schreiben, gell!