Schnell und schmutzig – blog.sueddeutsche.de

Nico —  29.08.2005

Bernd Graff erläutert das Konzept hinter den Weblogs auf blog.sueddeutsche.de:

Die Redakteure der Süddeutschen Zeitung und von sueddeutsche.de, die ab jetzt unter http://blog.sueddeutsche.de publizieren werden, bedienen damit auch jene Netz-Text-Genres, die man neuerdings als Graswurzeljournalismus bezeichnet. Doch um anwachsende Geschwätzigkeit geht es hier nicht. Vielmehr tragen wir der Tatsache Rechnung, dass immer wesentlich mehr Informationen um professionelle Journalisten schwirren, als selbst in eine große Tageszeitung passen. Und weil die Süddeutsche eine Autoren-Zeitung ist, haben wir Autoren der Süddeutschen gebeten, die Leser, also Sie, in persönlichen Blogs an diesen mitunter irren Info-Zirkulationen teilhaben zu lassen. Dazu haben wir nicht deren angestammte Ressorts im Netz widerspiegeln wollen, sondern jeden Autor gebeten, ihre nun in loser Folge eingehenden Beiträge unter ein selbst gewähltes Dach zu stellen. Schon, um nicht den Verdacht aufkommen zu lassen, lediglich weitere Kolumnen im Netz zu produzieren, die so auch in der Zeitung zu finden sein könnten. „Ich verstehe“, hat einer der künftigen Mit-Blogger gesagt, als man ihm das Projekt vorstellte: „Es wird eher schnell und schmutzig.“ Er hat verstanden.

Mein Dank geht an Nico für die Umsetzung und natürlich an sueddeutsche.de für die hervorragende Auswahl der Blogplattform: Blogg.de.

[Nachtrag: Bevor jetzt überall steht: „dia haben ja kaum was geschrieben“, „sind ja nur ne handvoll blogs“ oder „keine sau verlinkt die“, wartet mal ein paar Tage ab, lasst die Leute ihre ersten 5-6 Artikel schreiben. Der eigentliche Start ist nämlich erst am 30.8.]

9 responses to Schnell und schmutzig – blog.sueddeutsche.de

  1. danke, dass du meinen freudentaumel über die gestarteten blogs so abrupt beendet hast… ich denke mal, das fixt morgen jemand.

  2. Nichts für ungut ;-)

    Lobenswert ist die Aktion ja trotzdem…

  3. Seit Anfang dieser Woche bietet auch die Süddeutsche ihren Lesern eine groÃ?e Bühne der Einsamen (so zumindest der Titel eines Artikels, in der die Süddeutsche das Phänomen Blogs erklärt). Unter blog.sueddeutsche.de haben sich acht Autoren aus dem ei…

  4. Ich persönlich warte da jetzt schon eine ganze Weile drauf und endlich ist er da: Der Blog der Süddeutschen Zeitung. Bernd Graf nennt das Ganze Netztagebücher und erläutert das Konzept hinter dem Blog: Die Redakteure der Süddeutschen Zeitung und von…

  5. Ich persönlich warte da jetzt schon eine ganze Weile drauf und endlich ist er da: Der Blog der Süddeutschen Zeitung. Bernd Graff nennt das Ganze Netztagebücher und erläutert das Konzept hinter dem Blog: Die Redakteure der Süddeutschen Zeitung und…

  6. Ab und zu finde ich da noch ein paar Darstellungsfehler á la Backslash – Gänsefüßchen.

  7. Sorry, für das Trackback-Spammen. Hatten Probleme mit movable-Type.

  8. Ich meine damit nicht, dass man das Gerücht in die Welt setzt, jetzt auch ein Weblog zu betreiben. Diese Mär haben uns ja schon einige Verlage aufbinden wollen. Man installiert eine Weblog-Software, schreibt â??Weblogâ?? auf die Startseite, sagt den…

  9. Hugo E. Martin hat im Juli eine Liste aller Weblogs von deutschen Verlagen begonnen. Nachdem nun auch die Süddeutsche und der Stern bloggen, hat er diese Auflistung aktualisiert. Siehe auch “Zeitung und RSS – Wie Hund’ und Katz’&#82…