Zack!

So, die Prognosen sind da, und alle erstaunt. Angies CDU ist weit weg von den geforderten 42%, die SPD bei 33% indiskutabel schlecht, Grüne und PDS wie erwartet. Aber kann mir mal jemand sagen, wieso jemand die FDP gewählt hat? Alles Leihstimmen der CDU, die Partei ist doch im Wahlkampf nicht in Erscheinung getreten.

Nun beginnt das fröhliche Koalitionsgeschachere. Rot-Grün wird es nicht mehr werden, aber auch nicht schwarz-gelb. Das ist doch schon mal was. Ampel und Schwampel ist eine reine Rechenspielerei, das traue ich den Grünen nicht zu, der FDP schon. Also Große Koalition. Hauen und Stechen in beiden grossen Parteien. Oder Neuwahlen. Letzteres wird immer wahrscheinlicher.

KategorienAllgemein

42 Antworten auf „Zack!“

  1. Neuwahlen? Na, das will ich nicht hoffen.
    Aberinsgesamt sieht es ja besser aus als gedacht. Wenn auchnicht gut. Nur die starke FDP ist etwas beunruhigend.

  2. wenn man z.B. Roland Koch eben im Interview zugehört hat, dann wurde klar, wie deutlich die Variante Neuwahlen in den Vordergrund rückt.

    Angie hat schlechter als Ede abgeschnitten, das wird zu Konsequenzen führen.

  3. Naja, so schnell sind Neuwahlen auch nicht machbar?! Mal sehen wie lange das Eitelkeiten-Duell dauert.
    Für die Wahlblogs gibt es vielleicht doch länger zu berichten als ich je dachte ;-)

  4. Gewonnen hat wohl keiner, auch wenn Münte so tut als sei die SPD ein Wahlsieger!

    Ich mach jetzt den Whiskey auf!

  5. erstaunt sind nur die Medien, die die ganze Zeit ein Ergebnis versuchten herbeizuschreiben, das böse Wahlvolk hats ihnen nur einfach nicht abgekauft. Was mich übrigens immens beruhigt, was die angebliche (und von diesen selbst überschätzte) „Macht“ der Medien betrifft.

  6. Was soll der Schwachsinn mit „Warum die SPD gewält wurde“. Warum wählt jemand die FDP? Ich verstehe es nicht. Vielleicht Udo Vetter ;-) aber wieso?

  7. Warum wählt jemand einen Schröder, der nicht mehr Kanzler sein wollte? Und wieso denkt Müntefering, die SPD sei Wahlsieger? Die SPD ist Misstrauenssieger. Das war doch so gewollt.

  8. nein nein nein, bloß keine Neuwahlen – dann haben wir wirklich eine StaatsKrise

    Große Koalition ist wahrscheinlich, aber mit welchen Personen?

    ist doch schön, wenn alles offen ist, dann können wir es vielleicht mal ganz anders machen …

  9. irgendwie ein gutes wahlergebnis.
    aber warten wir noch dresden ab, da könnte ja dann doch nochmal was kippen.
    schwampel-jamaica, ampel, elefantenhochzeit, kann ich mit leben.

  10. Wieso schreien die SPDler eigentlich immer „Neuwahlen“, wenn die Wahl anders ausgeht als erwünscht?

  11. FDP hat doch vertretbare Thesen und Wahlomat führte auch dahin, von daher OK, weil Angela so belastend ist, dass CDU nicht wählbar…

    also Neuwahlen und mit Wulff als Kandidaten bringt jedenfalls stabilere Verhältnisse.

    ANdreas

  12. wer wählt fdp? anwälte und apotheker, eine reine klientel-partei. der fdp geht es nicht um die masse der bevölkerung, sondern nur um die interesse ihrer lobbygruppen.

    neuwahlen: ich fordere keine neuwahlen, ich halte sie nur angesichts der konstellation in der cdu/csu für wahrscheinlich.

  13. Das mit den Neuwahl sehe ich ähnlich. Die grosse Koalition lieben beide Verlierer nicht und egal ob schwarze oder rote Ampel würden sowohl Merkel als auch Schröder riskieren in drei Wahlgängen nicht gewählt zu werden. Simonis lässt grüssen.

  14. Neuwahlen? Dann machen wir das wie eine Olympia-Bewerbung. Bei jedem Wahlgang fällt der Schwäschte raus, bis jemand gewinnt.

    Also, die Grüne sind raus…

  15. Ich habe die FDP und Grün gewählt (Merkel direkt wählen ging dann doch nicht – also lieber die erste Stimme nutzloss). Ich bin eigentlich SPD Stammwähler, aber mit so einem Bundesrat bin ich lieber für eine ordentliche Oposition! Dolchstoss Legende jetzt behaftet mit dem Genossen Oskar – oder nicht? Eigentlich finde ich das Ergebniss richtig so! Jetzt müssen alle ran und richtig arbeiten!

  16. @scott: können wir die csu nicht als eigene partei werten (so wie sie das gerne auch immer will), dann wär sie raus mit 7% :)

  17. Die FDP wird von Anwälten und Apothekern gewählt? Oh ha, da muss ich morgen mal meine Patieten fragen, was die so gewählt haben, dass interessiert mich dann ja doch mal.
    Eine grosse Koalition kommt vielleicht oder sagen wir mal so, danach sieht es bei der Elefantenrunde hier gerade aus.

  18. Ist Schröder auf Koks? Anscheinend leidet er total unter Realitätsverlust. Wie kann dieser Mensch von Respektierung des Souveräns reden und die Wahlergebnisse ignorieren?

  19. ja, das „haben wollen“ niveau sinkt ein wenig.
    keiner hat sich liep, die linken sind die bösen und alles schmollt um die wette.
    apropos wetten…

  20. Ich weiß gar nicht, was ihr habt. Aktuelle liegen SPD und CDu nach Sitzen gleichauf, warum zum Teufel sollte es da eine Kanzlerin Merkel geben?

  21. Ich bin FDP-Wähler und auch CSU-Wähler. Ich arbeite zur Zeit als Angestellte in einem Rathaus und das wahrscheinlich auch nur noch bis Ende nächster Woche…bin also weder Anwältin noch Apothekerin! Die FDP ist mir halt sympathisch. Naja, was die Erststimme angeht…da blieb mir nur die CSU, weil ich damit vielleicht meinen momentanen Arbeitsplatz ein wenig länger behalten kann.

  22. Nico hat bei der FDP noch Ärzte, sich für Elite haltende Freiberufler und BWL-Studenten sowie Guccitaschenträgerinnen vergessen. Ganz so eng sind die auch nicht aufgestellt.

  23. Beschämend, was sich heute Kanzler Schröder in der Berliner Runde leistete. Und dieser Rambo will Deutschland weiterregieren.

  24. Wieso beschämend? Er hat es nochmal geschafft, und lässt sich nicht die Butter vom Brot nehmen, von seinen Gegner nicht und von den Medien nicht, die sein Ende wollten. Sieger dürfen Posen haben. Und wenn die Julis und der Steingart vom Spiegel deshalb geifern, dürfen sie das auch – ich wäre mit dem geifer nur etwas sparam, er muss noch vier Jahre reichen.

  25. @Don Alphonso
    ? Hat er wohl eher nicht!
    Ist nur einfach besser und stärker in seiner medialen Ausstrahlung! Das möchte er ja auch sagen. Nur einen klaren Wählerauftrag sehe ich immer noch nicht.

  26. Wieso Tom?
    Der Wähler sagt doch ganz klar, Rot-Grün muss weg, aber eine Kanzlerin Merkel, bitte nicht.

  27. Guccitaschenträgerinnen…. *grins* Was auch immer dabei nun „hinten rauskommt“ (um einmal The artist formerly known as Kohl zu zitieren): fakt ist, dass sich der Wahlkampfsong von Angie als atmosphärisch doch noch erstaunlich passend herausgestellt hat. Irgendwelche Wetten darauf, wann sie in der CDU ob des schlechten Ergebnisses über sie herfallen werden?

  28. Wie gut, dass man Politik nicht mehr wirklich ernst nehmen muss…

    Eines der schönsten Stichworte des Wahlsonntags ist für mich der Begriff „Schwampel“, dazu werde ich mir die nächsten Tage mal ein bisschen mehr Gedanken machen…

    Ich habe mir zu …

Kommentare sind geschlossen.