AOL: Plattenplatz ist teuer, ihr Politikclowns!

Nico —  6.10.2005

Was war das noch für eine Euphorie, als eine Handvoll Politiker bei AOL ein Tagebuch führen durften, mit einer versprochenen Reichweite von Millionen Usern. Nun fand, völlig unbemerkt, weil eh niemand die hässlichen Dinger ohne Inhalte gelesen hatte, die Euphorie ein jähes Ende:

Ganz überraschend ist es nun soweit. Nachdem ich eigentlich mein Blog weiterführen wollte, wurde ich heute Morgen ausgebremst: AOL teilte mir mit, dass nun auch PDS und Grüne sich aus den Wahlblogs verabschiedet haben. Somit werden diese morgen um 12:00 Uhr eingestellt.

Wahrscheinlich musste AOL da auf die Kostenbremse treten, so ein ausgereiftes Politikertagebuch in pieschgelb nimmt schon einiges an Platz weg auf den Platten und wird einen mordsmässigen Traffic verursacht haben. Gar nicht auszumalen, was passiert wäre, wenn Herr Solms und Konsorten noch mehrere Monate länger ihr AOL-Tagebuch genutzt hätten.

[ via: Netzeitung ]

2 responses to AOL: Plattenplatz ist teuer, ihr Politikclowns!

  1. Kannst ihm ja ein blogg-blog anbieten, wenn ihr noch nen server mit gelb drauf kaufen könnt.

  2. Die Farben waren für AOL zu teuer.