3% mehr Mehrwertsteuer = mehr illegale Downloads

Nico —  15.11.2005

Prof. Michael Karnstedt, Präsidiumsmitglied des Deutschen Musikverleger-Verbandes und Aufsichtsratsmitglied der GEMA hat eine Idee, wie endlich wieder mehr Tonträger verkauft werden:

„Tonträger mit Musik und Hörbücher werden so stark belastet, dass die Gefahr besteht, dass junge Menschen wieder mehr ihre Musik aus dem Internet illegal herunterladen.“

Es sind also nicht die absurd hohen Preise oder der Einheitsbrei bei den grossen Labels, sondern es liegt an den Steuern, dass der Absatz von Tonträgern weiter nach unten geht. Anstatt 19% verlangt Karnstedt nun 7%, damit es wieder aufwärts geht mit der Branche. Damit die Forderung etwas plastischer wirkt, wird mal gleich gewarnt vor dem Abdriften der Jugendlichen in die Illegalität. Schön, wie scheinheilig Lobby-Vertreter doch sein können, und doch so unerwartet.