IKEA Fanblog

Nico —  23.11.2005

Das Ikea-Fanblog ist gestartet:

The Unofficial IKEA Web Journal. For most of us it starts with the catalog. Or a word overheard. The anticipation builds. Then the inevitable pilgrimage to the yellow-and-blue building. Wherever we heard it first, IKEA intrigues, excite the senses and incites people into action. This web journal will document how the world perceives IKEA, the brand and the lifestyle. This is a site for us to share the latest product news, our musings and photos. It is intended to be fun so put down that Allen wrench for a while and commune with us.

Zieh mal um, fahr sechs Mal in zwei Wochen zu Ikea, geh jedes Mal ins Restaurant, weil zuhause die Küche noch aus einer Kochplatte und einem Kühlschrank besteht, und ziemlich bald kannst du Köttbullar nicht mehr sehen und bist von dem ewigen Zusammengebastel und Hingefrickel auch nicht mehr angetan. Aber in den USA ist IKEA noch neu und aufregend, quasi die new yellow-blue frontier, da kann ich den Enthusiasmus noch halbwegs verstehen, aber das wird sich auch noch legen.

[ via: Micro Persuasion: IKEA Brand Evangelists Take to the Blogosphere ]

One response to IKEA Fanblog

  1. Ich bin mir nicht sicher, ob sich der Enthusiasmus legen wird. Aber vielleicht haben die ja wirklich 20 Jahre gebraucht, um einen der IKEA Stores in den USA zu finden.
    Aber das mit den Köttbullar legt sich wieder. Ganz sicher.