Les Blogs 2.0

Nico —  6.12.2005

Ein klein wenig erinnert die Veranstaltung an meine Schulzeit. Vorne sitzt jemand, erzählt etwas, man hört mit nem halben ohr zu und ansonsten wird gebloggt, gemailt oder gechattet. Damals hatten wir dafür kleine Zettelchen, die hin und hergereicht wurden, das geht jetzt natürlich fixer. Sobald Pause ist, stürmen alle nach draussen und dann wird geredet bis die Pause zu Ende ist.
Ich habe viele neue Ideen und Eindrücke gesammelt, intelligente und nette Menschen getroffen und kann sagen, dass sich die Veranstaltung wirklich gelohnt hat. Auch wenn das Bier um 21:30 alle war und die Open Bar mit einem freundlichen Rausschmiss um 1:30 endete. Aber man kann nicht alles haben und Wein trinken geht ja auch.

Bis zur nächsten Les Blog nehme ich mir vor, meine Französischkenntnisse auf ein Niveau zu heben, dass es mir nicht mehr peinlich ist, dass ich nach vier Jahren Französisch in der Schule irgendwie gar nix mehr sagen kann.

4 responses to Les Blogs 2.0

  1. Schule? Zettelchen? Ha, erst behaupten, Du würdest mich wegen Übergewicht, äh, Überlänge nicht lesen, aber dann meine Ideen kopieren. DoppelHA!

  2. schön dass du dabei warst!

  3. Schule und Zettelchen? Wir haben via Bluetooth-Mobiles und selbstgeschriebenen Chatprogrammen miteinander kommuniziert. Vorallem Bluetooth war witzig, entweder per Handy oder Notebook.

  4. Französisch wird sich eh nicht durchsetzen.