Radio im Rheinland

Seit unserem Umzug ins Rheinland gehöre ich jetzt auch zu dem Bevölkerungsteil, der mit seinem Auto durch die Gegend braust und die Zeit gerne halbwegs sinnvoll nutzen will. Da ich ungern schon morgens Leute am Telefon tyrannisieren möchte, greife ich eigentlich ganz gerne auf das gute alte Autoradio zurück, um ein wenig Informationen abzugreifen. In Hamburg habe ich fast ausschliesslich NDR Info gehört, da gab es für das Zeitfenster von 15 Minuten Fahrzeit immer genügend Infos.

Im Rheinland habe ich leider noch keinen Sender gefunden, der mir gefällt. Für EinsLive bin ich irgendwie zu wenig jugendlich, höre zu wenig komische HiphopSoulmucke von Leuten mit den Hosen irgendwo an den Kniekehlen hängend und ausserdem senden die eigentlich nur EinsLive-Trailer, jedenfalls wenn ich mich mal traue, da reinzuhören. WDR2 wirkt ein wenig wie NDR2, nur 3 Nummern betuchlicher, ausserdem ist der Verkehrsbericht morgens immer so lange wie ich unterwegs bin, ganz abgesehen davon, dass ich 3/4 der genannten Städte oder Autobahnen nicht kenne und da auch nicht lang will. Musikalisch ist es eine Kreuzung zwischen Melissa Etheridge und Herbert Grönemeyer, mit einer starken Tendenz hin zum Supermarkt-Radio. Wobei wir dann auch bei WDR4 wären, was gar nicht geht. WDR3 spielt entweder avantgardistische Geigensoli, die bei mir akute Konzentrationsprobleme verursachen, oder bringen 20-Minuten-Blöcke über den 23. Todestag eines längst vergessenen russischen Blockflötentrommlers. Also auch eher nichts für meine zarte Seele. Ansonsten wuseln da noch so ein paar Sender über das Autoradio-Display, aber fasziniert hat mich das alles nicht. SWR3 ist schon halbwegs anständig, obwohl ich jedes Mal bei den Schneewarnungen zusammenzucke und mich dann erinnern muss, wo genau der Schwarzwald oder sowas wie Hessen liegt.

Daher die Frage an meine erlauchte Leserschaft:
Welche Radiostation kann man hier hören?

Wenn das so weiter geht, fange ich noch an, morgens Podcasts zu hören, oder selber bei der Autofahrt meine Gedanken zum Tage und zu den Schnarchnasen auf Deutschlands Strassen zum Besten zu geben.

KategorienAllgemein

27 Antworten auf „Radio im Rheinland“

  1. Radio im Rheinland ist nicht wirklich angenehm, allerdings noch lange nicht so eine schreckliche Strafe wie in Hessen oder Rheinland-Pfalz, denn es gibt WDR5 zum Denken und Funkhaus Europa zum Tanzen zu Musik, die sonst nirgends läuft.

  2. Ich kann WDR 5 sehr empfehlen: Ein sehr informativer Talksender mit Jazz zwischendurch. Nur die Kindersendungen (14-15 Uhr und 19:30-20 Uhr) und der Gottesdienst (Sonntag 10-11 Uhr) sind nicht so ganz mein Geschmack.

  3. Also es kommt halt wirklich darauf an wann du denn unterwegs bist. Denn jeder Sender hat so seine „guten“ Zeiten. Vor allem das von dir genannte Einslive hat gerade im Abendprogramm einige Schmankerl zu bieten. Aber halt auch nicht jeden Tag.

  4. Deutschlandfunk zum schlauer werden. Ansonsten ist EinsLive abends/nachts erstaunlich gut (wenn man von dem ekelhaften Domian absieht).

  5. SWR 3 sollte dort auch noch empfangbar sein.. wenn es auch leider nicht mehr die Qualität aus SWF 3 Zeiten hat.

  6. Eins Life, alles andere macht auf die Dauer Ohrenschmerzen, ausserdem staubt man nicht ein. WDR 5 is ganz nett aber auch extremst Kulturlastig

  7. Nico hat als Neu-Rheinländer über ein, auch mir bekanntes, Phänomen geschrieben.

    Es gibt im Rheinland keine vernünftigen Radiosender!
    „ja, aber…“ höre ich jetzt schon die Eingeborenen. NEIN! Da lasse ich heute keine Diskussion gelten. In Göttinge…

  8. DLF und SWR3 sind die Sender, die ich gerne höre, wenn ich mal wieder in meiner alten Heimat bin. WDR2 geht zur Not auch noch, ist aber mit der Musik eher schon mal schwer.

  9. Ha, Nico, da sind wir schon zwei!
    ICH kenne das Problem und kann nur sagen, daß ich während meiner längeren Fahrt morgens immer so Wechsel zwischen EINSLIVE und WDR2 zu den Nachrichten.
    Die anderen privaten Sender der Antenne-und-Co. schiene KANN man NICHT hören… das geht mal gar nicht.

    Aber mir reichte ja immer NDR2… aber WDR2 etcusw sind leider auf Dauer manchmal so ungefähr im Niveau vom Bürgerrundfunk posemuckel…

  10. Da hat der Nico heute mal gefragt was man im Rheinland so für Musik im Radio hören kann, bzw welcher Sender dafür zuständig ist. Is ja quasi Ruhrgebiet (nicht schlagen, bitte!), also musste ich eben mal überlegen was ich immer höre:Und ich muss sagen: NIX…

  11. Ich höre zum Aufwachen (falls das Kabel mal nicht ausgefallen ist) zu Hause EinsLive, und im Auto hab ich den iPod per Adapter (Kassettenadapter – bäh) dran und hör Musik, die mir gefällt. SWR3 geht gar nicht mehr.

  12. Tagsüber? Vergiss es. Nicht mal mehr BFBS funktioniert noch.
    Abends (besonders Sonntags) Einslive. Kultkomplex ist ne korrekte Sendung und Highlight ist auf jeden Fall Sonntagabend 22Uhr Einslive Raum und Zeit, nur im Original mit Klaus Fiehe.
    Ergo fürs Auto CD oder MP3.

  13. Ich schließe mich der WDR5er-Fraktion an. Wenn da mal Musik kommt, dann ist die zwar Geschmackssache, aber kurz, und der Sender ist hochinformativ.

  14. WDR 5: Informativ, kritisch, (meist) gut recherchiert, Musik bedenklich ;) Aber zwischendurch kommt auch schonmal eine Jazz-Interpretation von z. B. „Bohemian Rapsody“, die einen so sehr von den Socken haut, dass man fast vor die Wand fährt! Ist echt lustig.

  15. DAS Problem kenne ich. Wenn ich im Norden Urlaub mache, finde ich immer einen Sender, der mir gefällt, hier in NRW habe ich leider noch nichts gefunden. Da hilft nur der iPod mit Podcasts oder Hörbücher.

  16. Als Ex-Bonner bin ich froh, mittlerweile in der Stadt mit der wohl größten Radiovielfalt zu wohnen: Berlin. Empfehlen kann ich für’s Rheinland eigentlich nur Deutschlandfunk und DeutschlandRadio Kultur. Beim DLR könnte der Empfang in einigen Landstrichen schwierig sein – ist aber das bessere Programm. Kommt ja auch aus Berlin ;-) – und nicht aus Köln.

  17. Tja, Rheinland und Radio.
    Mein Tipp: Fahr so los, dass Du zu Beginn die Verkehrshinweise im Lokalfunk hören kannst. Das erspart Dir Staus in Wanne-Eickel und Schneechaos im Schwarzwald und bringt Dir nur die Staus der näheren Umgebung. Dann aber ganz schnell wegschalten, bevor deren eigentliches Programm losgeht, und Podcast hören.
    Radio hier hat entweder schlechte Musik oder schlechte Wortbeiträge, gerne beides.

  18. Es kann nie schaden, bis 5 zu zählen. Wer auf NDR info steht, für den ist WDR 5 der Sender der Wahl. Zumindest dann, wenn er zwischen 6.00 und 9.00 Uhr unterwegs ist. Aber davon gehe ich mal aus.
    Ich finde ja NDR info übertreibt es etwas mit der Nachrichtendichte. Alle 15 Minuten, so schnell schafft es doch niemand bis zum Job.
    Nach 9.00 Uhr wird WDR 5 dann übrigens recht touchy. So mit Höhrerbeteiligung, und so. Ich mag das, kann aber verstehen, wenn man es nicht mag ;-)

  19. ach ja, wdr 5. da lagen alle meine hoffnungen, ebenso wie bei dlf, aber dann riefen den ganzen tag über irgendwelche hansels an und meinten, den äther volljabbeln zu müssen mit ihren problemen, dafür war ich dann doch nicht betroffen genug.

  20. Seitdem ich autofahre höre ich nur CDs. Die Radiosender in NRW sind einfach nur leer und ich kann den Frust voll nachvollziehen.

  21. wdr 5 von 6:00 – 9:00h, von 12:00h – 14:00 und von 17:00 – 19:00 h. Dazwischen geht es mir zu ‚wir lassen den Hörer zu Wort kommen‘ zu. Manchmal gibt es aber auch dort Themen, die interessieren.
    DLF, Radio Deutschlland-Berlin.

Kommentare sind geschlossen.