Das Reise-Weblog – Content-Klau als Methode

Nico —  9.12.2005

Meine Kollegen bei weg.de lesen natürlich auch Weblogs zum Thema Reise und durften immer wieder feststellen, dass ein sog. professionelles Weblog vor allem eine Sache sehr professionell macht: Content-Klau. Beispielsweise hier im Vergleich zu der Original-Meldung auf weg.de.

Weg.de produziert für den Bereich Reisejournal eigenen Content und hat dafür ein eigenes Redaktionsteam. Dazu gehört natürlich auch das Verwerten von Agenturmeldungen, wie allgemein üblich. Anstatt diese Agenturmeldungen ebenfalls zu verarbeiten, klaut das Reise-Weblog einfach die Inhalte ohne Nennung der Quelle und stellt dies als eigenen Inhalt da.

Besteht die Kreativität beim sog. Blog-Netzwerk Creative-Weblogging vor allem darin, den Content von Websites zu klauen und als eigenen auszugeben? Ach ja, da war doch was, wo einfach mal das komplette Layout eines Konkurrenten kopiert wurde: What a bunch of Thieves. Hat also Methode.

One response to Das Reise-Weblog – Content-Klau als Methode

  1. Nico Lumma und DonAlphonso – das neue Dream Team der Blogosphere. Wenn da
    mal nicht der dotcomtod.de naht…. Ach Mist dotcomtod.de ist ja selbst
    tot….