TV Kofler ohne Bundesliga

Nico —  21.12.2005

Ich hatte mal ein Premiere-Abo, aber eigentlich nur, weil ich mit der D-BOX II rumspielen wollte, denn damit kann man wirklich einige recht nette Sachen machen. Nach dem Rumspielen ist dann irgendwann der Reiz verloren gegangen und jeden Samstag nachmittag fingernägelknabbernd den HSV zu gucken war mir dann auch nicht immer vergönnt, also habe ich mein Premiere-Abo vor ein paar Monaten gekündigt. Auch drei Anrufe des Premiere-Callcenters konnten mich nicht dazu bewegen, erneut ein Abo mit dem Sender abzuschliessen. Ich habe innerhalb von 2 Jahren bestimmt 3 Filme geguckt, und eben ein bisschen Fußball.

Zukünftig wird Premiere nun also kein Bundesliga-Fußball mehr zeigen und die Aktie ist dementsprechend heute um 38% gesunken. Doof das.

Bezahlfernsehen ist in Deutschland immer noch unüblich, sicherlich auch, weil die meisten Leute die Kabelgebühren in den Nebenkosten enthalten haben und es nicht gewohnt sind, neben GEZ noch etwas für den Fernsehkonsum zu bezahlen. Nun wird also Kabel Deutschland versuchen, endlich mal die Endkunden zu erreichen und diesen ein Paket zu verkaufen, das auch Fußball-Bundesliga enthält.

Das wird interessant werden, zumal Kabel Deutschland nicht in ganz Deutschland als Kabelnetzbetreiber auftreten kann und die Endkunden erst einmal davon überzeugt werden müssen, dass sie bereits Kunden von Kabel Deutschland sind und nun etwas Zusätzliches kaufen dürfen. Im Zweifel weiss nämlich kaum jemand, wer die Inhalte für die Glotze durch das Kabel drückt.

15 responses to TV Kofler ohne Bundesliga

  1. Ich habe mich ja trotz Fußballbegeisterung nie zu Premiere durchringen können. Ich hoffe aber, die Kneipen um die Ecke schwenken entsprechend um, bzw. Kabel Deutschland bietet ihnen die Möglichkeit Live-Spiele zu zeigen.
    Denn das wirklich positive an Premiere-Live-Spielen war die Renaissance des Fußballguckens in der Kneipe.

  2. der vorteil am premiere-gucken in der kneipe ist sicherlich auch, dass man die dusseligen kommentatoren nicht so hört.

  3. Auch. Leider sind die auf Premiere nicht besser (gewesen) als im Free TV.
    Der große Vorteil liegt aber darin, dass man sich nicht komplett bescheuert fühlt, wenn man einer Leinwand zuruft, sie solle endlich abspielen. Das machen alle anderen nämlich auch.

  4. @Stefan Besser waren die echt nie, waren ja oft auch die gleichen Kommentatoren von DSF oder SAT1 ;-)

    Naja es ist ja bei „Arena“ um ein Konsortium, wo neben Kabel Deutschland auch andere Kabelanbieter dabei sein sollen. Die Aktie von Premiere ist ja sogar um teilweise die Hälfte eingebrochen und dies entspricht einen Verlust von 800 Millionen €.

  5. Der Gag ist: Arena ist kein Konsortium. Laut DFL-Aussagen hat Arena einen 100%igen-Gesellschafter: ish/iesy. Kabel Deutschland ist nicht drin.

  6. hä, wieso schreiben dann alle immer von Kabel Deutschland?

    na, dann wird mir ish wohl bald bundesliga-fussball anbieten.

  7. Stimmt.. „Arena“ gehört zu ish/easy und TeleColumbus…

  8. So schaut Fussball im TV ab 2006 aus:

    Freitag:

    arena überträgt ab 20.30 Uhr das Freitagsspiel live

    Nach 22 Uhr zeigt die ARD eine Zusammenfassung des Spiels

    Samstag:

    Die künftig sechs Samstagspartien starten wie gewohnt um 15:30 Uhr und werden von arena live übertragen

    Die ARD-„Sportschau“ startet ab der kommenden Saison zwanzig Minuten später um 18:30 Uhr

    Das „aktuelle Sportstudio“ im ZDF bietet ab 22 Uhr noch einmal Zusammenfassungen der Spiele von Freitag und Samstag

    Sonntag:

    Die Sonntagsspiele, künftig schon um 17 Uhr, werden beide von arena live übertragen

    Die Zusammenfassung der Spiele zeigt wie bisher das DSF, allerdings erst ab 22 Uhr und nicht wie bislang ab 19 Uhr.

  9. nico: „hä, wieso schreiben dann alle immer von Kabel Deutschland? „
    Weil die Medien schlampig arbeiten ;-)

    Hat mich auch erstaunt und war nur eine klitzekleine bemerkung auf der DFL-Konfererenz. Es kann sich wahrscheinlich keiner vorstellen, dass die Rechte an einen Anbieter gehen, der nur zirka 1/3 der Kabelnetze in Deutschland betreibt.

    Das sollte eigentlich auch nicht ganz den Ausscheibungsbedingungen entsprechen, die von 40% Reichweite gesprochen haben. Weder darauf noch auf die rechtliche Problematik (Kartellamt: Plattformbesitzer dürfen keine Programmveranstalter sein) ging irgendein Journalist auf der PK ein.

  10. Wie sieht das denn jetzt bei der WM aus? Gibt es da schon ne Regelung oder artet das auch wieder in nem handfesten Konkurrenzkampf aus?

  11. Na da fällt das Weihnachtsgeld für Kofler sicher aus ;-)

  12. WM 2006 und WM 2010 ist im Pay-TV komplett in Koflers Händen. Die meisten (aber nicht alle!) Spiele der WM 2006 und 2010 gibt es auch im Free-TV bei ARD/ZDF und teilweise RTL.

  13. Mit der WM wird Premiere jetzt nochmal Kohle machen, zumindest 2006. Ich denke die Rechte 2010 werden die abgeben, wenn es mit den Erträgen von Premiere nicht mehr so gut ausschaut.

  14. Das mit der dbox II kann ich nur bestätigen. Ich war zahlungskräftiger Premiere-Abon. – Die Box liefert auch einige Möglichkeiten bezgl. alternativer Betriebssysteme … aber mittlerweile … Naja … abgemeldet und die Box dient noch „alternativerweise“ für rund 2500 andere Kanäle auf denen auch nischt gescheites läuft … womit etwaige Vorteile der individualisierten Box auch fürn Pöppes wären …

  15. Was ist Fußball?
    Fuß und Ball. Von Kopf kommt nix vor!
    So ist Fußball auch.