Wir sind das Sozialgericht Bremen

Derartige Behördenpost verwundert mich gar nicht mehr. Die Juristenschwemme seit Anfang der 90er Jahre hat letztendlich nur dazu geführt, dass immer mehr Leute versuchen müssen, trotz grassierender Merkbefreitheit irgendwie mit dem Auslegen von Gesetzestexten noch ein paar Euros zu verdienen.

Das Problem mit Weblogs ist, dass sie selbst von Juristen entdeckt werden können, wenn die nach der Fortbildung freudestrahlend das erste Mal bei Google etwas suchen.

Wenn das so weiter geht, bieten wir bei Blogg.de im nächsten Jahr ein Bundle mit einer Rechtschutzversicherung für Blogger an. Dann sollte man einigermassen sicher sein vor den Leuten, die das Netz nie verstehen werden und keine Ahnung haben, was ein Weblog sein kann. Vielleicht hilft das auch gegen die Firmen, die einem bei der Äusserung von Kritik gleich mit geschäftsschädigendem Verhalten kommen und Löschung von Inhalten fordern.

Vierschanzen-Tournee droht

Jetzt beginnt sie wieder, die Vierschanzen-Tournee und damit wird der bunte Reigen von Veranstaltungen rund um das Skispringen und -fliegen eröffnet. Ich möchte ja nicht die Leistungen der spaddeligen Athleten in ihren komischen Anzügen auf den viel zu grossen Brettern schmälern, aber ich habe nie verstanden, wieso irgendein Programmdirektor vor Jahren mal entschieden hat, dass diese Nischensportart mit einer ordentlichen Penetranz in die bundesdeutschen Fernsehempfänger gepresst werden soll. Es gibt kaum eine Sportart, die im TV noch langweiliger rüberkommt. Warum wird nicht stattdessen Handball oder Basketball übertragen? Da gibt es immer volle Hallen und ein frenetisches Publikum, aber so gut wie Null TV-Präsenz.

Ich hoffe ja stark, dass die deutschen Skiflugspaddel wieder mal nix gewinnen und stattdessen irgendein finnischer Pole mit japanischem Pass auf das Treppchen fliegt, damit wir in der nächsten Schneesaison dieses Skigehopse nicht wieder ertragen müssen.

Schockschwereschneechaosnot

28122005425.jpgDie Kommentatoren versuchen sich gegenseitig zu übertreffen, sie sind kurz vorm Hyperventilieren, stündlich gibt es neue Infos, schlimm sieht es aus in Deutschland, eine Schneekatastophe droht, Hamsterkäufe und Schneeketten werden das Überleben sichern.

Mag es gar nicht glauben: Schnee im Winter.

Ich freue mich schon auf die Nachrichten-Specials “Tauwetter im Frühling”, “Sonne im Sommer” und “Regen im Herbst”.

Ausblick auf 2006

Da derzeit jeder Blogger, der halbwegs etwas auf sich hält einen Jahresrückblick oder einen Ausblick liefert, will ich natürlich nicht meine Weisheiten zurückhalten.

2006 will be the year of XMPP. Dem kann ich nur zustimmen. Wir werden unseren Teil dazu beitragen.

– Mobloggen wird dank Tools wie ShoZu immer mehr genutzt werden.

– Es wird mehr Bilderdienste a la flickr geben, 23 ist da nur der Anfang.

– Skype wird sich öffnen oder schleichend Marktanteile verlieren.

– Mobile Datenflatrates werden Normalität.

– SMS ist mehr 20. Jahrhundert denn je.

– Location-based Services werden auch in Deutschland kommen.

– Blogspammer werden mehr denn je nerven.

– die WM 2006 wird in Deutschland stattfinden.

– Irgendwann wird auch Blogstats wieder ordentliche Resultate anzeigen. Wurde mir jedenfalls glaubhaft versichert.

– Bloggen für Geld wird in Deutschland immer mehr kommen, einhergehnd mit einer Verflachung der Inhalte der kommerziell ausgerichteten Blogs und einer weitesgehenden Abwesenheit von Originalität und Humor.

– in Deutschland wird man auch 2006 wieder voller Staunen über den grossen Teich blicken und “braucht doch kein Mensch murmeln”, anstatt selber mal etwas Kewles zu entwickeln. Wir wollen da die Ausnahme sein.

– die Grenzen zwischen Desktop, Web und Mobil werden weiter aufgeweicht werden.

– Interdings wird das Wort 2006.