Bau mir das!

Es ist ja so typisch. Da schaffe ich mir Lego Mindstorms an, komme aber nicht wirklich dazu, damit mal zu arbeiten und muss mir bei jeder Aufräumaktion immer wieder mantra-artig anhören: “Verkauf das, Du spielst doch eh nicht damit!” Meine Erwiderungen “Das ist eine Investition für die Zukunft. Das senkt die Lohnstückkosten. Denk mal an die Zukunftsfähigkeit Deutschlands! Du Bist Deutschland!” verhallen ungehört und das ein oder andere Mal musste ich die Mindstorms Box unter einem Decknamen bei ebay von meiner Frau erneut ersteigern, damit ich sie behalten konnte.

Auf einmal wendet sich das Blatt. Ich bekomme eine Message per Jabber: Bau mir das!

Eine Wollauftüddelmaschine aus Lego Mindstorms. Ich überlege eher, wie ich den Aibo so abrichten kann, dass er die halb-fertigen Sachen aufribbelt.

6 Antworten auf „Bau mir das!“

  1. Coole Sache Parker. Da könnte ich ja zwei Fliegen auf einmal schlagen. Ich schenke der liebsten Frau zum 30. Geburtstag Mindstorms…

  2. Also ich hätte vermutlich ja eher die Nietzange und einen Haufen Zahnrädermodule in der.

  3. Die Kanten Fadenumlenkung ist doch etwas sehr scharf und eine gescheite Regelung der Fadenspannung fehlt auch. Letzteres liesse sich vieleicht mit einem Kolben aus der Pneumatikkiste lösen.

Kommentare sind geschlossen.