Aibo wird eingestellt

Nico —  26.01.2006

Nach diesem Bericht sieht es so aus, als sei Botterhund einer der letzten seiner Art:

Continuing the restructuring in its electronics business, the company said it would end its Aibo robot line, stop development of its Qrio robot, stop development and manufacturing of plasma televisions, and stop selling in-car entertainment products in Japan. It will also kill its Qualia line of pricey, high-specification products.

Merkwürdig, wo Sony doch gerade das Produkt überall werbemässig platziert hat und momentan Roboter in fast jeder Zeitschrift präsentiert werden, die etwas mit IT zu tun haben.

5 responses to Aibo wird eingestellt

  1. „Merkwürdig, wo Sony doch gerade das Produkt überall werbemässig platziert hat …“ Ist das jetzt Selbstironie?

  2. nö, wieso? guck mal in die aktuelle tomorrow, in die ‚ct und in etliche aktuellen Zeitschriften oder Blogs. Das Thema Roboter wird gerade gepusht, vor allem von Sony. Da verwundert es dann schon, wenn die Produktlinie eingestellt werden soll.

  3. So wird man am schnellsten die Reste los. Muss wahrscheinlich sonst aufwändig entsorgt werden.

  4. Sony scheint nicht Probleme zu haben die Roboter zu entsorgen. Wenn 170000 Stück vom Aibo insgesamt verkauft wurden, ist ein guter Wert, denke ich. Ich verstehe den Schritt auch nicht so ganz, wo dieses Geschäft doch in Zukunft boomen wird. Und gerade der QRIO hatte es mir angetan. Letztens habe ich im TV erst wieder gesehen, wie simpel man dem kleinen was beibringen konnte. Wirklich schade.

  5. Nico, ich glaube nicht, dass der Aibo für immer eingestellt wird. Vielleicht gibt es da Kommunikationsprobleme, aber Sony wird doch bestimmt ein irgendwie gearteten Nachfolger – vielleicht kein Hund – bringen.

    Oder es hat sich finanziell wirklich nicht rentiert – was ich nicht glaube. Und wenn Sony nicht will, wird jemand anders die Lücke schließen.

    In ein paar Jahren werden wir uns vor lauter Social-Roboter kaum retten können.