St. Pauli kegelt Bremen aus dem Pokal

Wenn die Lieblingsvereine 2 und 3 gegeneinander spielen, dann dann kann es schon mal sein, dass Bremen weggeschossen wird:

Der FC St. Pauli hat es tatsächlich geschafft! Auf Schneeboden gab der Regionalligist dem großen SV Werder mit 3:1 das Nachsehen und zog erstmals ins Halbfinale ein.

Dann werde ich wohl heute mal meinen braunen Anzug anziehen, mitsamt Trikot, muss ja stilvoll sein. Hach, das wird meine Bremer Jungs sicherlich erfreuen.

KategorienAllgemein

12 Antworten auf „St. Pauli kegelt Bremen aus dem Pokal“

  1. Bremen will nur St.Pauli sanieren (erfolgreich, so wie es aussieht), damit die langsam aber sicher dem HSV das Wasser abgraben.

    Marc ist übrigens krank, obs am Spiel gestern lag ist aber noch nicht geklärt.

  2. Bei den Platzverhältnissen ist es ja kein Wunder, wenn es da mal einen erwischt. Kann man von Glück sagen, dass nicht mehr passiert ist.

  3. extrem cool, aber chronisch unterfinanziert, worunter meistens die performance leidet, denn wichtig ist auf dem platz.

  4. Der FC St. Pauli gewinnt das Viertelfinalspiel gegen Werder Bremen mit 3:1. Der Drittligaverein ist mit dem Einzug in das Halbfinale des DFB-Pokals auf einen Schlag schuldenfrei. Mit dem schneebedecktem Spielfeld kam St. Pauli besser zurecht wie Wer…

Kommentare sind geschlossen.