YouTube on Steroids

Nico —  30.03.2006

Mir ist eben gerade eine ziemliche gute Idee für eine sinnvolle, wenn auch klein wenig disruptive Nutzung von Youtube gekommen. Der populäre Filmchendienst begrenzt mittlerweile die Filme auf 10 Minuten. Das Problem des Auftauchens von urheberrechtlich geschütztem Material und den damit verbundenen administrativen Kosten plus drohende Anwaltsscherereien wird sicherlich zu dieser Entscheidung geführt haben, was durchaus nachvollziehbar ist.

Wie wäre es, wenn jemand quasi eine Art Bittorrent für Youtube baut, gerne auch als Greasemonkey-Script oder so, bei dem ein grösserer Film automagisch auf lauter kleinere Filmchen aufgesplittet und dann bei Youtube abgelegt wird? Für den geneigten Betrachter gibt es dann ein Tool, dass die Filmchen etwas cached und dann wieder zusammenbappt. Fertig ist der Spielfilm via Youtube. Ein klein wenig umständlich, aber sicherlich ein weiterer Nagel im Sarg für Hollywood as we know it.

Ach ja, wenn es jemand machen sollte, sagt nicht, dass ihr die Idee von mir habt, diese Hollywood-Anwälte sind immer so nachtragend.

3 responses to YouTube on Steroids

  1. Hmh, wär doch schade um YouTube, wenn die dicht machen müssten, weil irgendwelche Experten mit einer „Art Bittorrent“ urheberrechtl. geschütztes Material hochladen und YouTube das nicht in den Griff bekommt und folglich von der Film-Industrie bis in den Ruin geklagt wird…
    Daher bin ich dagegen ;)

  2. Ich sag ja…das Web braucht mehr Helper Programme ;)

  3. a) kleine Filme kann man ja eh runterladen (mit diesem Keepvid)

    b) große Filme: Naja, wer die will nimmt gleich Bittorrent oder Emule und macht das nicht via youtube, oder?