Hoffnungsschimer am Abend

Nico —  12.04.2006

Spät, aber leider zu spät, nämlich erst nach dem Spielende, versagte Reinhold Beckmann kurzzeitig die Stimme, wahrscheinlich hatte er sich beim Sabbern und Schleimen verschluckt.

Wenn wir Glück haben, passiert das bei der WM schon zur Halbzeit-Pause, dann kann man wenigstens einen Teil des Spiels geniessen.

Ach ja, hier noch eine kurze Zusammenfassung des Spiels: Man muß den Sack zu machen, der Pokal hat andere Gesetze, der Drops war lange nicht gelutscht, dann aber waren die Bayern die Glücklicheren und siegten letztendlich unverdient.

5 responses to Hoffnungsschimer am Abend

  1. Einfach den Ton ausstellen? ;-)

  2. Und wenn Kahn mal ’nen Ball so hält, wie das für einen Nationaltorhüter eigentlich normal ist, dann schreit der Typ gleich „sensationelle Parade“.

    Schade, dass Bayern gewonnen hat, meiner immerwährenden Abneigung gegen diese Truppe hätte ein Pokal-Aus mit folgender „Krise“ gut gefallen. ;-)

  3. Vergessen hast Du noch:
    „Jedes Pokalspiel ist ein Unikat“ (frei nach FM)

  4. Mela, dann hört man aber die Pauli-Fans nicht. :-(

    Deswegen bin ich für Fußballübertragungen im Zweikanalton. Mit Stadionatmosphäre auf dem einen und Beckmann zum Wegschalten auf dem anderen Kanal.

  5. Zum Glück habe ich zur WM noch Premiere-Zugriff, das erspart mir auf jeden Fall das Kerner-Beckmann-Galaber!