Örtliche Lektüre

Nico —  19.04.2006

Aus der beliebten Reihe „Was ich schon immer mal fragen wollte, mich dann aber doch nicht so sehr interessierte“:

Lest ihr auf dem Klo? Wenn ja, was?

28 responses to Örtliche Lektüre

  1. Das Java-Magazin und den Spiegel…passt doch beides dahin, oder :-)

  2. Das machen nur Männer, oder?

  3. nee, dieses javazeugs ist nix für echte männer :)

  4. „Galore“ und „Cinema“

  5. Spiderman und natürlich Calvin und Hobbes. Manchmal den Ikea- oder Quellekatalog.

  6. Zur Zeit Axel Hacke „Deutschlandalbum“. Ansonsten den AW Niemeyer oder den Globetrotter Katalog seitdem wir die ct nicht mehr abonniert haben.

  7. Ich lese meistens irgendeine Computerzeitschrift die übriggeblieben ist, weil ich nur die DVD, die der Zeitschrift beilag, haben wollte.

  8. Ach, habe ich vergessen, hier in meinem holländischen Urlaubshüttchen liegt das Linux-Magazin auf der Toilette. Das liest die ganze Familie…

  9. jedenfalls keine beschreibungen von luxustoiletten; im eigenen heim ist kein platz für lesestoff, anderswo lese ich halt, was so herumliegt, zuletzt das stiftung warentest-jahrbuch 2006.

  10. nichts. (nur damit es auch so eine stimme gibt)

  11. ich lese die schlimmsten blogs, denn dann muss ich nicht erst zum klo rennen ;-)

  12. Meistens c`t (aus der Firma mitgenommen) oder auch wie Marc die „würde ich sonst nie lesen weil ich nur den Film wollte“ Zeitungen.

  13. Ich druck vorher dein Blog aus und nehm das mit. Ansonsten Brigitte, die liegt da so rum.

  14. W i d e r l i c h!

    Wisst ihr eigentlich, dass eure Klamotten den Geruch annehmen? (*panikverbreit*)

    Und wieso braucht ihr solange? was stimmt mit eurer Verdauung nicht?

  15. Ich lese recht selten auf Klo, aber wenn, dann les ich c’t.

  16. Motorsport Aktuell? Ach so, ne, das war mein Freund :) „11 Freunde“ ist besser, wenn das noch liegen geblieben ist.

  17. Bei mir ists auch der Spiegel, momentan liegen von dem ca. 12 Ausgaben von dem beim mir auf dem stillen Örtchen…

  18. *hüstel* Die Modezeitschriften meiner Freundin….weil ich immer vergesse etwas zum lesen mitzunehmen.
    Somit kann ich also auch definitiv feststellen das auch Frauen auf der Toilette lesen.

  19. Spiegel, Stern, Focus.
    Je nachdem was gerade rausgekommen ist.

    @Sannie

    anscheinend gibt es doch Frauen die auf dem Klo lesen.

    Allerdings kenne ich auch welche die so schnell sind das man meinen könnte das Sie alles im vorbeigehen erledigt haben :-)

    Grüße aus LE

  20. Es geht nichts über „Asterix & Obelix“. Lachen entspannt, wie bekannt sein dürfte…

  21. c’t, T3N, das komische Blatt von der IHK, Le Monde Diplomatique (die deutsche Ausgabe).

  22. * Winnie Pooh (zum Vorlkesen bi sitzungen der Kids)
    * Bertrand Russel: Philosophen des Abendlandes
    * Largo: Kinderjahre (sehr gutes Zeug, auch ‚Babyjahre‘ ist gut), so Entwicklungskram über Kids aus sicht des Biologen. Man kann es nicht genug empfehlen, es entspannt sehr ;)

  23. OliverG, solche Literatur wie die vom Lago verweigert der Gatte, die les hier nur ich.

  24. Soviel Zeit verbringe ich da nicht. Unter keinen Umständen liegt irgendwelches Lesematerial in einem Bad, das ich mein eigen nenne. Der Herr des Hauses nimmt sich aber zuweilen eine Moppedzeitung mit.
    Geprägt von völligem Unverständnis für lange Sitzungen finde ich allerdings, dass 20min schon die äußerste Schmerzgrenze für die Besetzung eines einzigen Badezimmers sind.

  25. @Malte
    Ich wünscht ich könnt wie du in Frauen lesen :-)

    Ansonsten stapeln sich bei uns die lustigen Taschenbücher

  26. @Sybille: Also manches ist da ätzen, aber Lago ist auch gut für Gattten. Man sollte nur die Finger von erfahrungsliteratur aus den USA lassen. da hatte ich zwei ‚Sie kriegt ein Baby und ich die Krise‘ udn ‚das Vater-Kind-Buch‘ – das war beides ätzend. Das erstere war zudem zwar punktuell amüsant aber nahe null hilfreich, weil Kultur eben doch ganz anders. Schek ichm doch mal ‚Kungen‘ von ehm wie heisst der? Son Schwede aus Australien oder so, Jesper Juul?

  27. OliverG Jesper Juul ist mir ein Begriff, selber gelesen habe ich ihn noch nicht. Ich fand „Oh jee ich wachse“ sehr gut, ansonsten habe ich auch eher weniger dieser Literatur angeschafft, da es da soviel schund gibt. Ja die amerkanische Literatur zu dem Thema, ist wie soviele Lebensratgeber aus den USA, aber oft sehr unpassend.
    Ich hab dem Gatten in der ersten SWS „Mensch Papa“ geschenkt, das hat er gelesen :)

  28. das aktuelle villeroy & boch magazin.