Laberbrett.de

Nico —  27.04.2006

Neulich bin ich über pligg.com gestolpert und habe mich dann relativ spontan an eine Domain erinnert, die ich vor Jahren mal bei 1und1 registriert hatte: laberbrett.de.

Digg.com ist eine faszinierende Plattform, die allerdings quasi als Manko, andere nennen es Feature, einen ziemlichen Fokus auf US- und Technik-Themen mitbringt. Pligg ist ein frei verfügbarer Klon von Digg, bei dem die wesentlichen Features bereits umgesetzt wurden, aber noch sehr rauh wirkt im Vergleich mit dem Vorbild. Andererseits konnte sogar ich Pligg installieren, wenn mir auch beim CSS ein wenig zur Hand gegangen wurde, denn die Zeiten, in denen ich mich Webdesigner schimpfen durfte, sind angenehmerweise lange vorbei.

Jedenfalls gibt es jetzt Laberbrett.de zum allgemeinen Bestaunen und Mitmachen. Das Prinzip ist super-einfach. Man kann auf Artikel verlinken, dazu wird abgestimmt und je mehr Stimmen man hat, desto präsenter ist man auf der Startseite. In der Warteschleife findet man die Artikel, die noch nicht genügend Stimmen für die Startseite geschafft haben. Zum Abstimmen muss man sich registrieren und dann einloggen. Themenvorgabe gibt es eher keine, macht, was ihr wollt, so lange es halbwegs „office-safe“ ist.

Oder, um es mit den Worten von Krischan auszudrücken:

Yet another „Komisches-Web-Dings-von-Nico-wo-man-sich-registrieren muss“

Viel Spaß am Brett.

5 responses to Laberbrett.de

  1. Siehe yigg.de (Ehemals digg.de, bevor digg.com gemerkt hat, dass es Deutschland gibt)

  2. Euer RSS-Feed macht seltsame Zeichen. :)

  3. cycloon: danke, ich habe auf den hinweis gewartet.

  4. Hallo Nico, ich bin alt, meine Ohren sind blind und meine Augen taub – geht\’s nur mir so oder ist die Schrift auf Deiner Seite relativ klein? So ungefähr 8 Punkt. Möchtest Du über 40-Jährige bewusst ausschließen oder sind Dir die Malästen des Alters schlicht unbekannt?

  5. technisch versiert wie immer, der Herr Turi.. Strg+Scrollrad und schon geht das besser, ei wem zu klein ist.