Reboot8, Tag 2

Nico —  2.06.2006

Gestern abend hat jemand ganze Arbeit geleistet und die Kedelhallen etwas verschönert.

11 responses to Reboot8, Tag 2

  1. Bedenklich, bedenklicher aber, daß Kinderwagen verboten sind.

  2. ach, das meinen die hier nicht so

  3. Irgendwie fällt mabber auf allen Konferenzen, von denen ich so höre, mit extrem penetranten Werbeeinlagen auf. Dabei habe ich bis heute nicht verstanden, was genau das eigentlich soll. Ich meine icq2go etc. sind doch nicht wirklich von durchschlagendem Erfolg gekrönt, sondern eher Randfeatures der IM-Anbieter. Und warum jetzt mabber als Web-Interface für ein IM-Protokoll was eh keiner nutzt? Ich meine, toll, dass ich mit Jabber auch ICQ und MSN machen kann, aber das kann ich mit ICQ und MSN auch. Und wenn ich beide in einem Programm haben will, nehme ich Gaim oder Trillian oder Miranda.

  4. jan, danke fuer deine anmerkungen, allerdings ist mabber a) erst auf der zweiten konferenz und b) sehe ich nicht wirklich extrem penetrante werbeeinlagen, wenn leute unsere sticker aufkleben.

    zu den features und so: ein multiprotokollclient ist etwas anderes, als ein jabber-basiertes IM netzwerk.

  5. Finken, schmutzige ;)

  6. Ah, \“Leute\“ kleben also Eure Sticker auf. ;)

    Sorry für den Tonfall in meinem ersten Beitrag. Beim zweiten Lesen schäme ich mich ein wenig dafür. :)

    Aber Deine Ausführungen zu den Features haben mich jetzt nur noch mehr verwirrt. Ich dachte, Mabber sei ein Webinterface für Jabber-basiertes IM. Oder was habe ich da nicht verstanden?

  7. ja, Leute kleben die auf, wie das bei stickern so üblich ist.

    zu den Features: Web-basierter IM ist nur ein Teil von Mabber.

  8. Aber was ist der andere Teil? Alles was ich auf mabber.com finde ist:

    \“Mit mabber wird Instant Messaging noch einfacher und nützlicher als bisher.

    mabber integriert ICQ, MSN, AIM, Yahoo und Jabber in einem einzigen web-basierten Instant Messager\“

  9. Ok, habe den Zusatznutzen verstanden. Aber Instant Messaging auf dem Handy? Das ist seit fünf Jahren ein einziger Krampf und ist es mit Eurem Tool noch immer. SMS ist in der Handysoftware schon integriert und wesentlich einfacher zu bedienen.

    Und das Argument, es wäre viel billiger als SMS. Na, das ist aber ein Vergleich. Wer zahlt denn heute noch 20 Cent für eine SMS? Die Leute sind bestimmt nicht Eure Zielgruppe. Leute, die im Monat mehr als 5 SMS schreiben, haben doch längst das kostenlose 200-SMS-im-Monat-umsonst-Paket oder schicken bei Base ohnehin soviele SMS wie sie wollen. Und falls (was ich stark bezweifle) tatsächlich eine kritische Masse an Usern Euer Tool nutzt, dann werden die Handyanbieter schon mit attraktiven SMS-Paket dagegenhalten. Also, was wollt ihr damit reißen?

  10. IM auf dem Handy kann weit mehr als die popelige SMS. Was wir reissen wollen? IM auf dem Handy zu vertretbaren Preisen.

  11. Ist das wirklich eine Preisfrage? Also ich habe seit Jahren eine ICQ-Software auf meinem Handy. Das kostet nichts und die Datenübertragung ist auch nicht unbedingt teuer. Das Problem ist nur, dass die Bedienung auf dem Mini-Display eine Katastrophe ist und ich gar nicht mehr damit machen will, als maximal 70-100 Zeichen tippen, weil mein Handy nun mal nur 10 kleine Tasten hat und keine angeschlossene USB-Tastatur.

    Aber ich wünsche Euch trotzdem viel Erfolg damit! Vielleicht sind ja die SMS-Kiddies eher Eure Zielgruppe. Mir sind ja SMS schon fast zu kompliziert und seit ich Base habe, telefoniere ich einfach. Kost ja nix.