PornoTube – User-generierter Porno?

Ich habe noch nicht alles Material gesichtet, dazu ist es irgendwie noch zu früh am Morgen, aber bislang sieht das nicht wirklich nach User-generiert aus, sondern nach Trailern irgendwelcher Pornosites. Andererseits sehe ich im Gegensatz zu YouTube hier auch direkt ein Geschäftsmodell. Die Branche wird begeistert sein.

Ach ja, das Angebot ist eher nicht worksafe, wie man so schön sagt, also viel Spaß im Büro!

[ via: Laberbrett.de / PornoTube – User-generierter Porno ]

16 Antworten auf „PornoTube – User-generierter Porno?“

  1. Ein Kritikfilter, sehr schön.
    Was immer meinen ursprünglichen Kommentar aufhält, man kommt hier nicht durch.

  2. Kinder und Tiere gehen immer.
    Und wenn es lahmt, dann eben Hautfarben.
    Sozial ist, was Klickraten schafft.

  3. Na supi Nico,
    kann es sein, dass die tolle 2.0-Software gleich den Zensor gibt und das superböse P-Wort in Kommentaren verbietet? Das teste ich doch gleich mal …

  4. ah ja:
    P.rn. mit o geht nicht, 0 geht nicht aber ø geht. Dann poste ich doch gleich nochmal meinen ursprünglichen Kommentar am Zensor vorbei:

  5. Kinder und Tiere gehen immer.
    Und wenn es lahmt, dann eben Pørnø.
    Sozial ist, was Klickraten schafft.

  6. ui, Sche1^Hiße darf man hier auch nicht sagen. Das nenne ich wohlerzogene Kommentare. Das Posting darf hier seinen Unrat verlinken ohne jeden Altersschutz, der Kommentator wird am Gängelband gehalten.
    Das ist dann ähnlich bigott, wie wenn man sich über den Verlust seiner Privatsphäre bei einer Volxzählung beklagt, seinen Kindern aber ungefragt das Recht am eigenen Bild versagt.
    Jede Kultur hat ihre Wellenbewegungen. Ich möchte ja nicht in Deiner Haut stecken, wenn Deine Kinder eines Tages von Dir die Löschung ihrer Datenspur verlangen.

    Ausserdem: Meine lieben Kollegen klicken ab und zu auf lumma.de, wie ich weiss. Du verlinkst mit Absicht auf eine Pørnøseite und kannst Dich damit wohl kaum mehr von dem Inhalt distanzieren. Ich bin ja mal gespannt, was passiert, wenn sich der/die erste bei uns wegen Belästigung am Arbeitsplatz bei mir meldet …

    Pack doch lieber eine Altersabfrage vor Dein Blog. Und bitte lösche nicht einfach Kommentare mit ungebetenem Inhalt nach dem Submit sondern gib de Autor eine Chance, sie zu editieren und eine dem Zensor wohlgefällige Form zu finden :-)

  7. Hmm, ich glaube SK2 hätte da etwas dagegen gehabt. So nach dem Motto…

    \“Da gibt\’s doch was von Spam Karma!\“ :D

Kommentare sind geschlossen.