Web 2.0 Exit Strategy Badges

Die Web 2.0 Exit Strategy Badges sind klasse, das macht es auch viel leichter, die unübersichtliche Anzahl neuer Produkte zu klassifizieren.

As we know by now, Web 2.0 web application’s interfaces have their peculiar style defined by reflections, fades, drop-shadows, strong colors, rounded corners and star badges, these standing out in the header of every homepage.
Badges are the key element of this kind of design, being the first to flash user eyes, and so extremely important for the right communication of a message with fundamental importance.

Was würde auf deutschen Badges stehen?

[ via: Blogrolle.net : Bett oder Badgets ]

Unister, 34.000 Datensätze und das PR-Problem

Sicherheitslücken kommen in den besten Familien vor, sobald entdeckt, sollten sie auch umgehend gefixt werden. Bei unister.de konnte Andreas unlängst 34.000 Datensätze kopieren und nach dem Hinweis, dies in 2 Tagen zu bloggen, sollten die Sicherheitslücken nicht geschlossen werden, reagierte Unister prompt. Mit Anwaltsdrohungen.

Klasse, Thomas Wagner, als Geschäftsführer von Unister hast Du sehr gut verstanden, wie man mit derartigen Hinweisen auf Sicherheitslücken umgeht. Ich würde mal davon ausgehen, dass die nächsten Lücken nicht mehr diskret gemeldet werden, sondern gleich publiziert werden. Als User von Unister.de würde ich mir so meine Gedanken machen.

[ via: DiTTES.iNFO BLOG » Ich mag Unister ]