Schleichender Realitätsverlust bei Frau Merkel

Anders kann ich mir diese Schlagzeile kaum erklären:

Merkel drängt angesichts von Erfolgen auf neue Reformen

Hab ich da irgendwas verpasst? Welche Erfolge? Ist irgendetwas passiert? Irgendetwas, was man als Erfolg werten könnte? Ist Stoiber schon ohne Amt? Eben. Und die Gesundheitsreform kann man schlecht als Erfolg verkaufen, noch nicht einmal als gesunden Kompromiss.

Und sonst, ist im letzten Jahr irgendetwas passiert auf Bundesebene, was man als Erfolg werten könnte?

[ via: Merkel drängt angesichts von Erfolgen auf neue Reformen | Reuters.de ]

KategorienAllgemein

6 Antworten auf „Schleichender Realitätsverlust bei Frau Merkel“

  1. Wir haben wieder Wirtschaftswachstum…. ich denke, das ist der Erfolg den Frau Merkel meint. Dass es nicht ihrer ist, spielt dabei keine Rolle.

  2. Also wirklich, was ist denn das für üble Greuelpropaganda, der Erfolg ist doch wohl offensichtlich!

  3. Endlich fragt einer! ;-)

    Na, dass sie im Januar 2007 tatsächlich noch Bundeskanzlerin ist (wer hätte das gedacht. ich meine: Merkel! Bundeskanzler!) und noch nicht auf der Lohnliste russischer Oligarchen mit Hang zu Polonium-Cocktails steht. Wenn das kein Erfolg ist! Frag mal Ede S. aus M., höhö…

  4. Naja.

    Wirtschaftswachstum, weniger Arbeitslose, weniger Neuverschuldung. Besser als andersrum ;)

  5. @Kai \”Weniger Arbeitslose, mehr 1 Euro – Mini – Midi – Jobber\”

    Gut gemacht Frau SED!

Kommentare sind geschlossen.