Me.dium – ich sehe, wo du surfst

Nico —  18.01.2007

Me.dium ist ein interessanter neuer Dienst, der sich in die Seitenleiste des Firefox packt und basierend auf dem Jabber/XMPP-Protokoll nicht nur den Chat mit Freunden erlaubt, sondern auch anzeigt, auf welchen Websites sich Freunde gerade befinden und wer noch alles auf der Website ist, auf der man gerade selber ist. Also quasi das Abbilden der derzeitigen Web-Umgebung.

Faszinierend. Ähnelt ein wenig dem Konzept von Lluna/Zweitgeist. Das Thema Privatsphäre ist zwar adressiert, man kann den Dienst auf Knopfdruck stoppen, aber dennoch ist es auf den ersten und zweiten Blick ein immenses Sammeln von Daten, das bei Me.dium im Hintergrund abläuft.

Wer es testen will, hier ist der Einladungslink. Ist noch Beta.

4 responses to Me.dium – ich sehe, wo du surfst

  1. abgesehen von dem ganzen Datenschutzkram: Wo ist der Nutzen? Will ich wirklich wissen wo meien Freunde sind? Wer noch auf der Seite ist erfahre ich ja nur dann Ansatzweise, wenn sich der Dienst ordentlich durchsetzt. Das ist IMHO das größte Problem bei Diensten dieser Art. Gegegeben hat\’s die ja schon mehrfach.

    Jabber-Chatclient im Firefox klingt natürlich ganz lustig, wird wohl aber kaum mit einem ordentlichen Standalone-Client mithalten können. Anyway – alles was Jabber nach vorne bringt kann irgendwie nicht schaden ;)

  2. Ich seh den Nutzen auch nicht wirklich. Das ist IMO eine weitere Ablenkung, und eine ohne Nutzen für mich.

  3. hat einer von euch eine ahnung wie die das überhaupt vermarkten wollen? natürlich mal abgesehen von den einladestrategien…

  4. Also: An meine Vorgänger: Das ist nicht nur dafür da um zu sehen wo meine Freunde momentan sind sondern auch zum Chatten.

    Was z.B. gut ist für leute die online spielen, oder die sich mal \“treffen\“ wollen(also online =P).

    So ähnlich wie MSN oder ICQ nur mit ner neuen Idee!!!

    (nich immer so griegramig sein!^^ einfach mal mit beschäftigen!^^)