Unser Start ins neue Jahr

Nachdem bereits nach meinem Verbleib gebloggt wurde, melde ich mich hiermit im Jahr 2007 zurück. Eigentlich war geplant, nach einem gemütlichen Sylvester-Abend mit meinen Gasteltern aus dem Mittleren Westen der USA ein paar Tage im Rheinland zu verbringen, um dann zur Taufe unseres Sohnes Henri nach Hamburg zu fahren.

Stattdessen hat Sibylle eine Lungenentzündung bekommen und die letzte Woche mit Antibiotika vollgepumpt im Krankenhaus verbracht, während ich mit Kindern und Gasteltern durch Bonn gegondelt und einige Male pro Tag mit den Kindern ins Krankenhaus gefahren bin. Die Taufe ist leider ausgefallen, der Besuch ist wieder abgereist, aber dafür ist Sibylle wenigstens wieder zuhause, mit der eher als Utopie zu verstehenden Auflage sich zu schonen.

Mittlerweile habe ich auch eine schöne Bronchitis und darf auch zuhause Schonung ersuchen. Ich hatte mir ja vorgenommen, zwischen den Jahren etwas mehr offline zu sein, aber so sehr hat dann doch genervt. So langsam normalisiert sich hier wieder alles, die Kinder gehen wieder früher ins Bett und wir kommen etwas mehr zur Ruhe und damit auch wieder mehr zum Bloglesen und sogar zum Bloggern.

Knuteriert

Mo 08.01.2007 11:34 080120073170

Frohes Neues!

Dinner for One, Fondue, Luftschlangen, Wunderkerzen, Sekt, Feuerwerk, Berliner, Marzipanglücksschweinchen und Bleigiessen. Alles abgehakt. Vorher noch die beste Ehefrau von allen mit penetranten Hinweisen a la “das ist aber das letzte Mal, dass ich das dieses Jahr mache” versucht, in den Wahnsinn zu treiben. Nun ist alles ruhig und ein langes Jahr liegt vor uns.
Gute Vorsätze habe ich nicht, nur GTD-mäßige Listen, die ich ignoriere.
Ich wünsche Euch ein phantastisches Jahr 2007!