Macheimatzonerei

Nico —  3.04.2007

Man kennt das ja. Im Büro will man sein MacBook Pro möglichst secure haben, damit nicht jeder gelangweilte Coder mal eben irgendwas verkonfigurieren kann, während man gerade im Badezimmer unterm Wasserhahn die vom vielen Getwittere überanstrengten Händchen kühlt, aber zuhause ist man dann genervt, wenn man das MacBook Pro mal eben zuklappt, um in die Küche zu gehen und dort beim Kochen noch ein wenig, ähm, recherchieren zu können, aber dann immer das Screensaver-Passwort eingeben muss. Aber da gibt es jetzt Abhilfe. Taaadaaa. Home Zone – Adapting your Mac to wherever you are. Das ist noch nicht perfekt, aber es macht, was ich will, jedenfalls so weit ich das mitbekomme. Zuhause kein Passwort, im Büro mit MotionDetector und Coderwitterungsautomatik auf 3m. Oder so ähnlich. Testen, Ausdrucken, Wegfaxen.

3 responses to Macheimatzonerei

  1. mist jetzt warst du doch schneller … ;-)

  2. Just gestern Abend habe ich über dasselbe Problem nachgedacht…ich werde das mal antesten.

  3. Naja, ob die App auch wirklich so sicher ist? Ich brauche bloß dein Wlan, oder die Paar Blueetoth Geräte die bei dir @ home sind nach zu imitieren und hops du bist in deiner HomeZone.