Grimme-Online-Gedöns

Nico —  19.06.2007

Gestern nachmittag haben wir unseren Podcast Vier Nasen tanken Super mal wieder aufgenommen und ich habe dort irgendwas zum Thema Grimme-Online-Award gesagt, was sich kurz als „braucht kein Mensch“ zusammenfassen lässt. Das haben die Leute vom Grimme-Institut nun noch einmal unterstreichen müssen und schon vor der Preisverleihung die Sieger bekannt gegeben, inklusive dem Publikumspreis. Geschickter Schachzug, um mehr Aufmerksamkeit zu bekommen, könnte man meinen. Denn dieser Bock reiht sich nahtlos ein in eine Reihe von Böcken dieses Jahr, inklusive der verdienten Nominierung von Mario Sixtus für seinen elektrischen Reporter, die allerdings einen seltsamen Beigeschmack hat, da Mario selber Jury-Mitglied ist/war.

Generell frage ich mich ja schon, warum der Grimme-Online-Award jahr für Jahr vergeben wird. Er hat bei Weitem nicht das Renomée des Grimme-Preises, man kennt ihn eigentlich nur unter den Nominierten, es wird alles nominiert, was nicht bei 3 auf dem Baum ist und unter den Gewinner sind eh jedes Jahr Kumpels der Jury.

Awards, die ich nicht gewinne, taugen eh nix, das mal ganz am Rande.

4 responses to Grimme-Online-Gedöns

  1. empfiehlst du dich jetzt damit für den nächsten??

  2. nee, eher nicht.

  3. komm. wenigstens für den publikumspreis kannst du dich doch nomineren (lassen)

  4. darf man fragen was das kostet?