Steinmeier und Scholz sollen Kontinuität wahren

Aus einem Brief von Kurt Beck an die Genossen:

Auf meinen Vorschlag und im Einvernehmen mit der Kanzlerin wird Frank-Walter Steinmeier neuer Vizekanzler. Als stellvertretender SPD-Vorsitzender und Bundesaußenminister, mit den Erfahrungen als langjähriger Chef des Bundeskanzleramts wird er weiterhin die sozialdemokratische Politik in der Regierung vertreten. Das Amt des Arbeits- und Sozialministers übernimmt Olaf Scholz, der zuletzt als parlamentarischer Geschäftsführer der SPD-Bundestagsfraktion mit politischer Umsicht und fachlicher Kompetenz unsere Reformpolitik vorangetrieben hat. Die Arbeit von Frank-Walter Steinmeier und Olaf Scholz steht für Erfahrung und Kontinuität.

Auch wenn mir Müntefering fehlen wird, denke ich, dass die Lösung mit Steinmeier und Scholz durchaus Sinn macht, wenn man denn die Zeit nutzen will bis 2009, um sich für einen Wahlkampf ordentlich aufzustellen.

KategorienAllgemein