Tumbledida und Soupididum

Kürzlich las ich Von Purzelbäumen und hohen Auflösungen und dachte mir, dass Ralle sowieso keine Ahnung hat und niemand so etwas wie ein Tumblelog braucht. Ein Tumblelog ist so etwas, was Schocki schon seit Jahrzehnten macht, einfach eine annotierte Linksammlung, quasi ein Blog Light. Braucht kein Mensch, dachte ich mir, immer diese Infohappen und so, bookmarken kann man auch bei del.icio.us oder Oneview. Dann fing vor knapp einem Jahr Jens damit an, mir vom Tumblen zu erzählen, aber irgendwie fand ich das immer noch nicht so interessant.

Jetzt, keine 2 1/2 Jahre nach Ralles Posting habe ich mir Tumblr.com und Soup.io mal näher angeguckt und bin durchaus begeistert. Sicherlich, beide habe ein reduziertes Featureset, und nicht alles funktioniert so, wie man es sich vorstellt, aber das wird schon noch. Auf alle Fälle haben Leute wie ich, die an verschiedenen Ecken des Interdings Inhalte verzapfen, mit einem Tumblelog die Möglichkeit, diese Inhalte quasi in eine Art Attention Stream zusammenlaufen lassen zu können. So habe ich jetzt dieses Blog hier, mein Geflickr, mein Geqype, mein Getwittere und die Inhalte vom Facebook-Blog F8Club alles zusammen auf einem Tumblelog aggregiert, basierend auf Tumblr.com. Dazu schmeisse ich Zitate, Links, Videos, und so weiter, also alles das, was in diesem hochwertigen Text-orientierten Premium-Erzeugnis nur in Ausnahmefällen etwas zu suchen hat. Wer also die volle Lumma-Dröhnung haben will, der kann sich Lumma I/O täglich mehrfach angucken oder gar den Feed abonnieren.

Vor Nebenwirkungen wird ausdrücklich gewarnt. Rebloggen ist gerne gesehen.

KategorienAllgemein

5 Antworten auf „Tumbledida und Soupididum“

  1. nee, schon irgendwie bloggiger, und eben mit links und quotes und videos und so\’n gedöns.

  2. Fändest Du es sinnvoll, wenn Du bei Deinem NoseRub-Profil angeben könntest, ob die Daten dort angezeigt werden sollen (eben wir bei tumblr.com z.B.), oder nur die Überschriften , so wie es jetzt ist?

    Wegen Bedenken gegen Content-/Traffic-Klau hatte ich nur die Variante mit den Überschriften vorgesehen. Aber der Kunde ist ja König :-)

  3. ach, ich finde das mit den daten praktischer, so muss ich ja immer clicken um zu sehen, was sich dahinter verbirgt.

    allerdings nutze ich tumblr eben auch, um die paar links des tages zu bloggen, die hier nicht reinpassen. ich glaube, ich missbrauche tumblr auch eher für eine sache, für die noserub viel praktischer wäre :)

  4. OK. Danke für den Input. Ich habe mal ein Ticket dafür angelegt :-)

    noserub.com/code => issues => id 188

    (Ohne direkten Link, da der Kommentar sonst als Spam klassifiziert wurde…)

Kommentare sind geschlossen.