CDU Hamburg wahlkämpft in schwarz-weiss

Nico —  28.01.2008

Die CDU Hamburg schneidet ihren Wahlkampf komplett auf Ole von Beust zu, was ja auch zu erwarten war. Zwar gibt es derzeit Signale, dass Ole von Beust amtsmüde ist, aber ich denke mir mal, das ist nur ein Kokettieren von Beusts. Noch vor ein paar Tagen warb die CDU Hamburg allerdings mit einer Headergrafik vom letzten Wahlkampf, was durchaus sparsam wirkte und den generellen Stellenwert vom Internet als Wahlkampf-Medium darstellte.

Ole von BeustBislang hat sich Ole von Beust ziemlich zurückgehalten, sicherlich auch, um zu signalisieren, dass er als Amtsinhaber bekannt ist und nicht schon im Herbst mit dem Plakatieren anfangen muss. Die ersten Plakate hingen Anfang des Jahres und wirkten blass, sehr blass, und trotz des freundlichen Lächelns ist das Plakat irgendwie eher suboptimal. Plakatieren für einen Chat wirkt noch dazu eher anbiedernd und lächerlich, aber man kann es ja mal versuchen, trotz zu erwartenden Medienbruchs. Seit Ende der Woche hängen nun Großplakate mit Motiven, die ich wirklich schön finde, die zum Hingucken einladen und die Ole von Beust im Mittelpunkt zeigen, aber irgendwie auch doch nicht. Das finde ich sehr gelungen, inklusive einer sehr guten Motivwahl. Paralell zum Start mit den Großplakaten gibt es auch das altbekannte Cafe Ole sowie ein neu gestartetes Ole TV, was allerdings den üblichen Fehler macht und null auf Viralität setzt. In mehreren Episoden erzählt Ole von Beust, was er alles als Erfolge ansieht und warum man in wählen sollte, durchaus in den üblichen Worthülsen dargereicht und nicht für das Medium Web passend.

Ole von Beust ist für seine eher präsidiale Amtsführung bekannt und die CDU-Kampagne spiegelt dies auch ziemlich genau wieder. Die Motive sind ansprechend gewählt, sagen aber eher wenig aus. Ein Internet-Wahlkampf ist eher nicht zu sehen. Mal sehen, ob noch ein ordentlicher Offline-Wahlkampf seitens der CDU anläuft.

[ Disclaimer: Ich wähle SPD. ]

7 responses to CDU Hamburg wahlkämpft in schwarz-weiss

  1. Schön, daß ich meine interpretation und bewertung der Plakate hier nun niedergeschrieben finde :)

  2. das war so klar, dass du das kommentieren wirst, zucker. kann ich ja nix für, wenn wir mal einer meinung sind :)

  3. aber du bist auto gefahren während ich dir den vortrag zu den plakaten gehalten habe, die du voher als blass bezeichnet hast :)

  4. dann blogg doch selber. pff. :)

  5. Autofahrer 28.01.2008 at 23:24

    Ich dachte, als Autofahrer kannst Du die Texte nicht lesen?
    Also Ole ist ein wenig farblos.

  6. manchmal gehe ich auch zu fuss :)

  7. Das \“Kohle von Beust\“ der GAL ist aber auch nicht übel ;)
    http://www.ringfahndung.de/archives/kohle-von-beust