AOLisierte Yourminis

Nico —  4.02.2008

Hinter der Schlagzeile Goowy acquired by AOL! verbirgt sich eine sehr spannende Entwicklung. AOL hat die Firma gekauft, die sich mit ihrem Produkt Yourminis schon frühzeitig einen Namen in dem noch jungen Widget-Markt gemacht hat. Was kann Yourminis? Ganz einfach, man kann dort Widgets zusammenbasteln, diese syndizieren und dann den Traffic analysieren. Wenn man davon ausgeht, das Widgets künftig durch Werbung monetarisiert werden sollen, dann ist der Kauf von Yourminis durch AOL sicherlich ein ordentliches Signal. AOL investiert hier in ein Team, das durch Kooperationen schon lange bekannt ist und das sicherlich dafür sorgen wird, dass das Thema Widget-Vermarktung bei AOL künftig verstärkt angegangen wird.

Meanwhile in Germanien ist man noch dabei, das Thema Widgets allgemein verständlich zu erklären und die Reichweite für Widgets zu erhöhen. Dies ist im US-Markt bereits 2007 geschehen, in 2008 erfolgt die Konzentration auf das Thema Monetarisierung. Ein Aspekt davon ist die Vermarktung, inklusive der Reichweitenmessung und der Analyse der Vererbung von Widgets. Im Zusammenspiel mit Open Social entstehen im Widgetmarkt vielfältige neue Optionen.

9 responses to AOLisierte Yourminis

  1. Dass der Kauf ueberhaupt jemandem (noch dazu in DE) aufgefallen ist, wo doch Microhoo alles dominiert. Hut ab ;-)

  2. AOL ist irgendwie ab und zu doch mal für eine positive Überraschung gut. :)

    btw, fixe responsetime für den kommentar…

  3. Kommentiere ein wenig später… ;-)

    Ich habe das Gefühl, dass AOL so langsam sein eigenes neues Modell begreift und vernünftig umsetzt.

  4. Ich habe nicht nur das Gefühl, ich bin mir sogar sicher! ;-)

  5. @thorsten na, dann erzähl. :) gilt das auch für Deutschland?

  6. Oh je. Muss ich mir jetzt Sorgen machen, dass AOL auch Liquid Air Lab, das Unternehmen, bei dem ich arbeite, übernimmt, weil wir erfolgreich Audio- und Video-Podcasts vermarkten? ;-)

  7. @nico: Ich fürchte, Handfestes kann ich dir noch nicht liefern. Ist bei uns einfach nicht so, wie bei vielen Startups, die über ihre Strategien sprechen, bevor sie umgesetzt werden. Baue da auf Verständnis ;-)

    Auf Informationen, die eh schon im Web sind, verweise ich aber natürlich gerne:
    http://www.clickz.com/showPage.html?page=3628333

    @Sachar: Keine Sorge! :-)

  8. ach komm, Thorsten, kannst Du ruhig erzählen hier, bleibt ja unter uns. :)

  9. Ich sags auch keinem weiter.